Bergisch Gladbach verlangt höchste Beiträge für U3-Betreuung
Die höchsten Beiträge für die Betreuung von unter zwei- und dreijährigen Kinder in NRW verlangt Bergisch Gladbach: 800  bzw 500 Euro werden für 45 bzw. 25 Stunden in der höchsten Einkommensklasse (ab 130.000 Euro)  erhoben. Zum Vergleich: die niedrigsten Sätze in anderen Städten liegen bei 330 bzw 150 Euro. Das ergab ein Vergleich des Steuerzahlerbundes NRW. Laut Stadtverwaltung sollen diese Gebühren nach Einkommen die soziale Gerechtigkeit herstellen. Bei den Kitagebühren insgesamt liege Bergisch Gladbach im unteren Mittelfeld. Quellen: Steuerzahlerbund, RadioBerg, Der Westen
Weitere Informationen: Alle Beiträge zum Thema Kindergarten

CDU will SPD und Grüne gründlich prüfen
Die CDU will mit SPD und Grünen jeweils zwei weitere Vorgespräche führen, bevor die Fraktion am 8. September entscheidet, mit welchem Partner konkrete Koalitionsverhandlungen aufgenommen werden. Am Dienstagabend fand bereits die dritte Gesprächsrunde mit den Grünen statt.
Quelle: iGL, Twitter
Weitere Informationen: Alle Beiträge zum Stadtrat

Städtetag NRW verlangt mehr Geld für Flüchtlinge in Kommunen
In NRW bekommen die Städte und Gemeinden nur einen kleinen Teil der direkte Ausgaben für Flüchtlinge vom Land erstattet. In Bergisch Gladbach sind es etwa 30 Prozent. Nach Angaben des Städtetages NRW sind es in einigen Kommunen sogar nur 20 Prozent. Daher verlangt der Städtetag höhere Pauschalbeiträge. In Bergisch Gladbach ist die Flüchtlingszahl zuletzt stark gestiegen, eine Unterbringungen in Zelten wie jetzt in Duisburg will die Stadtverwaltung aber vermeiden. Quellen: KSTA, eigene Informationen
Weitere Informationen: Alle Beiträge zum Thema Flüchtlinge

Stadtverwaltung gegenüber Mietnomaden machtlos
Zwei Schwestern, die seit 20 Jahren als „Mietnomaden“ von Wohnung zu Wohnung ziehen und zuletzt eine Bleibe an der Odenthaler Straße komplett zerstörten schikanieren jetzt in einem Vier-Parteien-Haus an der Kempener Straße in Schildgen die Nachbarn. Das Sozialamt zahlt die Miete, weil die Frauen einen Rechtsanspruch haben, Vermieter warnen darf die Stadt aus Datenschutzgründen nicht, die Polizei sieht keinen Anlass einzuschreiten, Strafanzeigen hängen in den Mühlen der Justiz fest. Quelle: KSTA /BLZ

Bergische Köpfe

  • Reiner M. Sowa, Autor der Bestatterkrimi, hat eine Acadiane Ente zum Miniwohnmobil umgebaut und reist nun auf den Spuren von Ulrich Schwarz über die Seidenstraße nach Indien, KSTA/BLZ, alle Beiträge über Reiner M. Sowa
  • Ahsam Fahen (26) hat in Bergisch Gladbach die Mittlere Reife gemacht, in London islamische Theologie studiert, ist jetzt Iman in Mörfelden-Walldorf und schildert seinen Werdegang im Interview, FNP
  • Denis Dobras, Diplom-Sozialwissenschaftler und Angestellter des Jugendmigrationsdienstes RheinBerg hat „Vollkontakt“, ein Projekt im Jugendzentrum Cross, bei dem sich Jugendliche beim Boxen austoben können, für die Mädchen gibt es Streetdance, BLZ, Website

Weitere Berichte

  • Rat der Stadt Leverkusen legt Trasse der umstrittenen Gaspipeline fest, die nun  nicht direkt an der Waldsiedlung in Schlebusch vorbeiführen soll, sondern zwischen der Waldsiedlung und Nittum in Bergisch Gladbach, RadioBerg
  • Bergisch Gladbach zahlte im 1. Weltkrieg einen hohen Blutzoll: Von 5907 Männern, die bei der Mobilmachung hier lebten, wurden bis Frühjahr 1917 3000 eingezogen, 384 fielen, zudem starben 200 Bensberger, BLZ
  • Änderung des Flächennutzungsplanes Platzer Höhenweg liegt vom 1. September bis zum 1. Oktober im Rathaus Bensberg öffentlich aus, pebaco
  • Die Kreis Rhein-Berg und Rhein-Sieg wollen stärker zusammenarbeiten, bei den Themen Wirtschaftsförderung, Tourismus, Naturschutzgebiet Wahner Heide, Abfallwirtschaft, schienengebundener Personennahverkehr und Krisenprävention, KSTA
  • Zahl der Übernachtungen ist in RheinBerg im ersten Halbjahr 2014 um vier Prozent gestiegen, KSTA
  • Klasse 4a der GGS Hand besuchen Mühlenbäckerei Scherbath und treffen auf Bürgermeister Lutz Urbach sowie Landrat Herman-Josef Tebroke, Facebook, KSTA
  • In Bergisch Gladbach kostet die 45-Stunden-Betreuung von Kleinkindern bis zu 800 Euro, in Hamm maximal nur 313 Euro, ergibt ein Vergleich des Steuerzahlerbundes, news4teachers
  • Biolandhof Hüsgen in Süchterscheid beliefert 1500 Kunden- und bringt seine Biokisten bis nach Bergisch Gladbach, RSR
  • TuS Schildgen legt Vereinschronik vor, die auch die Geschichte des Stadtteils über 82 Jahre dokumentiert, iGL

In eigener Sache: Darum soll die Presseschau als Newsletter 4,80 Euro kosten. Sagen Sie uns ihre Meinung!

Nachgereicht

  • In RheinBerg gilt jeder achte Einwohner als einkommensarm, so eine Studie des IW, KSTA, s.a. Presseschau 26.8.2014

Das bringt der Tag (und der Rest der Woche)

  • Mittwoch, 10 Uhr: Handwerkliche Vorführung der Schumacher und Sattler, Bergisches Museum Bensberg
  • Mittwoch, 18 Uhr: Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Planung, Kreishaus
  • Donnerstag, 15 Uhr: Führung mit anschließendem Kaffee & Kuchen durch die aktuelle Beuys-Ausstellung, Villa Zanders,  Anmeldung 02202 14 23 56
  • Donnerstag, 17 Uhr: Eröffnung der Thalfahrt in Odenthal mit Skate/BMX-Workshops
  • Donnerstag, 19:30 Uhr: Reiner M. Sowa und Alice Semmler lesen aus „Ein Bestatter auf der Flucht“, Geburtsklinik des EVK, alle Infos
  • Donnerstag, 20 Uhr: Tired Hippies, live im Schlöm, Laurentiusstraße 88
  • Freitag, 15 Uhr: Eröffnung des neuen Spielplatzes Tannenbergstraße mit großem Kinderfest, alle Infos
  • Freitag, 16:30 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Der reinste Kindergarten“ mit Karikaturen von Renate Alf, Kindergartenmuseum, Quirlsberg 1
  • Freitag, 18 Uhr: Finnisage der Ausstellung von Veronika Müller, Monika Hamacher Immobilien, Dolmanstraße 14, Refrath
  • Freitag, 19:30 Uhr: Kultkino zeigt „Exit Marrakech“, Bergischer Löwe, Eintritt 3 Euro
  • Freitag, 19:30 Uhr: Kunst zwischen Kommerz und Ideal, Kunstgespräch im Cafe Credo, Refrath, mehr Infos
  • Freitag, 19.45 Uhr: Lautlose Jagd – auf den Spuren von Batman im Rahmen der 18. Batnight mit der Biologischen Station Rhein-Berg, Treffpunkt Parkplatz Eissporthalle
  • Samstag, 8:30 Uhr: Wanderfreunde im SGV wandern auf den Spuren bergischer Nobelpreis-Geschichte, Treffpunkt am Marktplatz Refrath, Anmeldung Freitag, 18 – 20 Uhr, 02204 210 27
  • Samstag, 9 Uhr: Wandertreff Rheinberg wandert rund um Eichhof, Treffpunkt Busbahnhof, Anmeldung Freitag 18 bis 20 Uhr,  02204 703 73 08
  • Samstag, 10 Uhr: Kapellenfest Bärbroich
  • Samstag, 10 Uhr: Eröffnung des Kochateliers Bergisch Gladbach, Website
  • Samstag, 12 Uhr: Rievkooche-Kirmes in Herrenstrunden
  • Samstag, 17 Uhr: Abschluss der Thalfahrt in Odenthal mit Like Snow, Tri State Corner und Cat Ballou
  • Samstag, 18 Uhr: Sander Sommer, Einladung per Facebook
  • Samstag, 20 bis Montag 4:30 Uhr: Kein S-Bahnverkehr, es fahren Ersatzbusse nach Dellbrück
  • Sonntag, 10:30 Uhr: Rievkooche-Kirmes in Herrenstrunden
  • Sonntag, 11 Uhr: Gespräch mit dem Sammler Gerd Krämer in der Ausstellung „Beuys…und um Beuys herum!“, Villa Zanders
  • Sonntag, 11 – 18 Uhr: Offenes Atelier im Atelierhaus A24, Technologiepark Bensberg
  • Sonntag, 12 Uhr: Tag der offenen Tür zum 100. Geburtstag der Belkaw mit Cat Ballou, der Big Band Bergisch Gladbach, Like Snow und Kuhl un de Gäng, Herman-Löns-Straße
  • Sonntag, 11 Uhr: TV Refrath präsentiert beim Refrather Sporttag Sportarten für Kinder und Fitnessprogamm für Erwachsene, mehr Infos
  • Sonntag, 11 Uhr: Offene Stadtmeisterschaft des Skat-Clubs „Gut Blatt“, Sander Bauernstube, Anmeldungen 02202 1086780
  • Alle Termine
image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.