Der Sozialstand auf dem Bergisch Gladbacher Weihnachtsmarkt

Betritt man den Weihnachtsmarkt in der Stadtmitte vom Laurentiusviertel aus, stoßen die Besucher zu allererst auf der linken Seite auf den „Sozialstand“. Der wird bereits seit mehreren Jahren von der Stadt Bergisch Gladbach angemietet und interessierten gemeinnützigen Initiativen und Vereinen zur Verfügung gestellt.

Wolfgang Weber und Wilbert Schmidt sind engagierte Bergisch Gladbacher Bürger, die sich um die Organisation und Belegung kümmern. Viele interessante Teilnehmer konnten sie in diesem Jahr wieder gewinnen. An den belegungsfreien Tagen springen die beiden Organisatoren selbst mit ein und verkaufen im Namen des Inklusionsbeirates alkoholfreien Punsch und Plätzchenrezepte.

Von dem Erlös, den alle Beteiligten durch den Verkauf der angebotenen Artikel erzielen, kommt ein Anteil der Flüchtlingshilfe in Bergisch Gladbach zugute.

Die Belegung im Einzelnen:

25. u. 26.11.2015: Eine Welt Laden

29.11 bis 1.12.: Aidshilfe Bergisch Gladbach e.V.

2.12. Brigitta Hoppen bietet selbst verfasste Bücher mit Katzengeschichten an

4.12. WMB – Wohnen für Menschen mit Behinderung

5.12. Theas Theater

6.12. Café Leichtsinn

7.12. Spendenaktion „Fluchtpunkt Bergisch Gladbach“

Unter dem Motto „Fluchtpunkt Bergisch Gladbach – 100-Tage-Spendenmarathon“ werden seit dem 23. Oktober 2015 Spenden auf dem städtischen Konto bei der Kreissparkasse Köln gesammelt. Die Aktion endet am 31. Januar nach genau 100 Spendentagen. Dank der Bethe-Stiftung werden die Spenden bis zu einem Betrag von 100.000 Euro verdoppelt! Die gesamte Summe soll in Projekte der Flüchtlingshilfe in Bergisch Gladbach fließen. Die Spendenaktion wird unterstützt von Bürgermeister Lutz Urbach. Nach einem Monat sind fast 25.000 Euro zusammengekommen.

Am Sozialstand wird über das Projekt informiert. Produkte im Stadtdesign werden zugunsten der Spendenaktion verkauft. Geldspenden können abgegeben werden. Infoflyer werden verteilt und Fragen beantwortet. Wer eine Projektidee hat, kann das Antragsformular ausfüllen. Zudem gibt es am Stand Informationen zum Thema „Zuflucht suchende Menschen in Bergisch Gladbach – aktuelle Zahlen, Daten und Fakten“. Die Stadtverwaltung präsentiert sich auch mit Flyern über das Stadtleben und legt Broschüren aus.

8.12. Brigitta Hoppen bietet selbst verfasste Bücher mit Katzengeschichten an

10.12. Amnesty International

11. u. 12.12. Ambulantes Hospiz Die Brücke

13.-15.12. Ursula Bundschuh, Steine und Steinschmuck

16.12. Brigitta Hoppen bietet selbst verfasste Bücher mit Katzengeschichten an

17.12. Spendenaktion „Fluchtpunkt Bergisch Gladbach“, siehe 7.12.

19. u. 20.12. Arbeitskreis Marijampole – Mode aus Litauen

Der Arbeitskreis Marijampole und die Gleichstellungsstelle der Stadt Bergisch Gladbach zeigen eine umfangreiche Kollektion handgearbeiteter Einzelstücke im Baltic Style. Modische Ponchos in trendigen Farben, individuell gestrickte Mützen mit passenden Loops oder Stulpen, Schals, Pullover, Stulpen mit aufwendigen Perlmustern, individuelle Glückwunsch- und Weihnachtskarten und auch Kindermode zeigen die Bandbreite des attraktiven Angebotes.

22.12. Brigitta Hoppen bietet selbst verfasste Bücher mit Katzengeschichten an

23.12. Hörfunk Service GmbH (HSG) Köln mit Radio Berg

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.