Käpt’n Blaubär: Kindermusical im Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach

Alle kleinen und großen Musicalfans sind am Sonntag, 6. März 2016, um 14.30 Uhr herzlich ins Bürgerhaus Bergischer Löwe eingeladen! In Zusammenarbeit mit dem WDR produziert Cocomico in exklusiver Lizenz das erste Blaubär-Musical für Kinder und ihre Familien: „Käpt‘n Blaubär“.

Mit viel Musik, Humor und einer ordentlichen Portion Seemannsgarn steigt der liebenswerte Blaubär von seinem Kutter auf die Bühne! Mit ‚an Bord’ sind seine kritisch-vorlauten Enkel und der tollpatschige Leichtmatrose Hein Blöd, die den abenteuerlichen Geschichten vom Käpt’n erst die richtige Würze geben.

Eigentlich ist es ein Tag wie jeder andere: Wie so oft erzählt der Blaubär seinen Enkeln einige seiner Lügengeschichten. Doch kaum ist der Käpt’n so richtig in Fahrt, sind die drei Bärchen verschwunden. Auch der zu Hilfe gerufene Hein Blöd kann da nicht helfen.

Doch dann finden sie eine Nachricht: Es sieht so aus, als seien die drei kleinen Bärchen entführt! Als Lösegeld wird ein hoher Preis verlangt, der größte Diamant der Geschichte: Das Auge des Tigers!

Eintrittskarten für einen Euro

Weshalb ist das Kindermusical auch etwas für den kleinen Geldbeutel? Alle Familien, die im Kindergarten oder im Offenen Ganztag der Grundschule keinen gesetzlichen Elternbeitrag zahlen müssen oder deren Einkommen unter 30.000 Euro liegt, erhalten die Eintrittskarte, die auch die Kosten für den Bus oder die Straßenbahn (Hin- und Rückfahrt am Sonntag, 06. März 2016) beinhaltet, für 1 Euro pro Person.

Dies ist möglich, weil sich der Verein „Bürger für uns Pänz“, der Bergische Löwe und das Jugendamt der Stadt vorgenommen haben, den Kindermusicalbesuch für alle Bergisch Gladbacher Pänz und ihre Eltern möglich zu machen.

Vergünstigter Kartenverkauf am 2. und 3. März 2016

Die Karten gibt es am Mittwoch, den 02. März 2016 sowie am Donnerstag, dem 03. März von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr im Jugendamt der Stadt Bergisch Gladbach, Stadthaus An der Gohrsmühle 18, Zimmer 245.

Die Ausgabe der Karten erfolgt im Jugendamt, da dort wegen des Kindergartenbesuchs oder des Besuchs des Offenen Ganztags bereits Einkommensunterlagen gespeichert sind. Wer kein Kind im Kindergarten oder im Offenen Ganztag hat, kann einfach seinen Einkommensnachweis (z.B. Steuerbescheid, Bescheid über Hartz IV) mitbringen. Ein Versand der Karten findet nicht statt.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.