Bürgermeister Lutz Urbach und Helmut Wirtgen

Bürgermeister Lutz Urbach und Helmut Wirtgen

Anlässlich des Radrennens „Rund um Köln“ hat Bürgermeister Lutz Urbach den engagierten Radsportler Helmut Wirtgen mit der Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach ausgezeichnet.

Die Ehrung fand an einer auf den ersten Blick ungewohnten Stelle statt: Helmut Wirtgen hat mit dem Event „Rund um Köln“ direkt keine Berührungspunkte. Jedoch ist der rüstige Bergisch Gladbacher aktiver Radler der „Tour der Hoffnung“, die mit Hilfe von Sponsoren zugunsten krebs- und leukämiekranker Kinder Spendengelder sammelt.

Die mehrtägige und deutschlandweit bekannte Fahrradtour besteht seit 33 Jahren und hat in dieser Zeit über 30 Millionen Euro an Spenden zusammentragen können. Helmut Wirtgen ist seit 1992 dabei und nun mit 86 Jahren der zweitälteste der aus rund 200 Radlern bestehenden Gruppe.

Immer wieder werden sie durch Prominente, wie beispielsweise die Bergisch Gladbacherin Astrid Benöhr und die Odenthalerin Ulrike Meyfahrt, die früher auch Schirmherrin der Tour war, verstärkt. So erhöhen sie mit Hilfe ihres Bekanntheitsgrades das Interesse der Allgemeinheit für das das Spendenanliegen und die Spendenbereitschaft.

Auch wenn Aktivitäten und Spendensammlungen das ganze Jahr über stattfinden, stellt die Radtour als solche nach wie vor das charakteristische Aushängeschild der Benefiz-Radveranstaltung dar.

Ehrennadel für Helmut Wirtgen

Lutz Urbach überreicht Ehrennadel für Helmut Wirtgen

Im Jahr 1991 kam Helmut Wirtgen als Marketingleiter der „Klosterfrau Healthcare Group“ zum ersten Mal mit der „Tour der Hoffnung“ in Kontakt. Nachdem er in Urlauben umfangreich trainiert hatte, fuhr er im nächsten Jahr im Alter von 60 Jahren erstmals bei der Tour mit. Nun ist er schon seit 26 Jahren als aktiver Radler dabei, auch wenn es ihm seit einem Jahr nicht mehr möglich ist, die ganze Strecke zu absolvieren, da die Pflegebedürftigkeit seiner Ehefrau das Training und längere Fahrten nicht mehr zulässt.

Auch seine Ehefrau unterstützte lange Zeit die „Tour der Hoffnung“. Als Masseurin half sie 20 Jahre lang mit und wird nun seit vielen Jahren aufopferungsvoll von Helmut Wirtgen gepflegt.

Helmut Wirtgen setzte sich jedoch nicht nur durch die sportlichen Aktivitäten für die Tour ein, sondern ist auch der maßgebliche Ersteller der Chronik „25 Jahre – Die Tour“ und kümmerte sich dabei um Textverarbeitung, Fotos sowie Aufbereitung zur Broschüre und Gewinnung von Sponsoren.

Seine Motivation, krebskranken Kindern zu helfen und die Gesellschaft für Leukämie zu sensibilisieren, ist hoch, wozu auch die besonders stark ausgeprägte Kameradschaft im Fahrerteam beiträgt. Das Unterstützen der „Tour der Hoffnung“ ist für Helmut Wirtgen eine Herzensangelegenheit.

Sein langjähriges ehrenamtliches Engagement für diese bundesweit bekannte und hoch angesehene Benefiz-Radveranstaltung dient dem Ansehen der Stadt Bergisch Gladbach und wurde nun durch die Verleihung der Urkunde und der Ehrennadel öffentlich gewürdigt.

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.