Mini-Meisterschaft Tischtennis beim TV Refrath gefördert von der Bensberger Bank

Die Bensberger Bank fördert die Mini-Meisterschaft des TV Refrath

Mittlerweile hat der Ortsentscheid in Refrath schon eine fast so große Tradition wie die Tischtennis Mini Meisterschaften selber. „Die Veranstaltung gehört für uns fest in den Jahreskalender und wir hoffen auch auf viele motivierte Kinder bei uns in der Halle“, freut sich Jugendwart Jakob Eberhardt schon auf die Veranstaltung.

Mitmachen bei den Mini-Meisterschaften dürfen alle sport- und tischtennisbegeisterten Kinder im Alter bis zwölf Jahre, mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben.

+ Anzeige +

Im Klartext: Auch wer bislang noch nie einen Schläger in der Hand hatte, aber gerne einmal erste Erfahrungen mit dem schnellsten Ballsport der Welt sammeln möchte, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Den Schläger stellt der TV Refrath gerne zur Verfügung.

Die drei Altersklassen finden erstmals zu unterschiedlichen Startzeiten statt:

  • Die jüngsten (Jahrgänge 2008 und jünger) starten bereits um 10 Uhr,
  • die Jahrgängen 2006 und 2007 um 12 Uhr
  • die älteste Konkurrenz der Jahrgänge 2004 und 2005 um 14 Uhr.

Anmeldungen sind bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich. Allerdings hofft der TV Refrath auf möglichst viele Voranmeldung zur besseren Planbarkeit der Veranstaltung.

Kleiner Kreis von Sponsoren

In Refrath wird die Veranstaltung auch schon seit Jahren von der Bensberger Bank gefördert und unterstützt, dazu hat sich ein kleiner weiterer Kreis mit dem Tummel Dschungel, dem Forstdienstleistungsbetrieb Florian Kimmel und dem TT Shop Roßkopf/Weißbach als Partner entwickelt.

„Die Bensberger Bank fördert unheimlich gerne lokale Sportveranstaltungen, die für die breite Masse ohne große Komplikationen zum Mitmachen einladen“, freut sich Geschäftsstellenleiter Daniel Kirchenmayer auf die Veranstaltung, „die Mini Meisterschaften im Tischtennis gehören für uns zweifelsohne dazu und deshalb unterstützen wir die Veranstaltung auch schon seit Jahren.“

Jeder Starter bekommt einen Preis

Mitmachen lohnt sich, und zwar für alle! Nicht nur, dass auf sämtliche Starter kleine Preise warten; die Besten qualifizieren sich zudem über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide für die Endrunden der Landesverbände.

Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale 2017. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Oberwesel (Rheinland). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet zudem ein Besuch bei einer internationalen Tischtennis-Großveranstaltung.

Wer Lust bekommen hat an der Veranstaltung teilzunehmen oder weitere Informationen bekommen möchte, kann sich auf der Website der Tischtennisabteilung des TV Refrath informieren oder Jakob Eberhardt (eberhardt@tv-refrath.de) kontaktieren.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.