Nachrichten, Hintergründe, Termine und Service aus Bergisch Gladbach

Bürgerinitiative Moitzfeld-Herkenrath - Für den Erhalt der geschützten Landschaft zwischen Moitzfeld und Herkenrath! Kein Gewerbegebiet Voislöhe!

Articles in this series

5 Kommentare zu “BIMH fordert Offenlegung der Bürgerbeteiligung zum FNP”

  1. Lieber Herr Walter Karl Schulz,
    ich stoße auch bei Ihnen auf eine Widersprüchlichkeit. Wo haben SIe denn bitte die “Bürger-Einschätzung” her, dass die Erfassung bis Dezember dauere. Dies kann ich selbst bei genauer Lektüre dem Artikel nicht entnehmen. Kritisiert wird dort offensichtlich, dass die Verwaltung noch keinerlei Reaktion für erforderlich erachtet hat. Schön wäre es doch zum Beispiel, wenn der Bürgermeister eine zügige Bearbeitung und anschliessende Offenlegung ankündigen würde. Dann könnten sich alle entspannen.

    Herr Havermann, da haben Sie aber einen schönen, neuen Modebegriff aufgestöbert. Postfaktisch! Abgeleitet aus dem US-Journalismus, dort post truth. Toll. Diese Universalwaffe gegen jedes Argument, mit dem man sich nicht beschäftigen möchte, passt hier allenfalls insoweit, als dass die FNP-Entwurf in der Tat schon vom Umfang her bar jeder Realität ist. Mr. Trump hat hier aber wirklich gar nichts verloren.

  2. Sehr geehrter Herr Schulz, niemand verlangt die Offenlegung sofort und auch nicht vor einer Registrierung der zahlreichen Eingaben. Aber ein Auswertungsverfahren sollte doch vorher bekannt sein und benannt werden können? Allgemeinplätze wie “…durch die Stadtverwaltung zusammengefasst…und…mit entsprechenden Handlungsvorschlägen der Politik präsentiert werden” sind kein belastbares, nachprüfbares Auswertungsverfahren, sondern “freihändig” und damit im Ergebnis beliebig. Keinesfalls wäre damit Öffentlichkeit i.S.d. IFG NRW hergestellt.

    Genau diese ist aber angesichts des erheblichen Vertrauensverlustes gegenüber den FNP Verantwortlichen in der Verwaltungsspitze unumgänglich. Und dies muss geschehen, bevor erneut Vorlagen für politische Entscheidungen erstellt werden, deren Zahlenwerk nicht nachvollziehbar ist.

    Wer aufrichtig für die Interessen der Bürger unserer Stadt eintritt, muss Öffentlichkeit nicht fürchten – im Gegenteil.

  3. Guten Tag!
    Als Journalist stößt “man” oft auf Widersprüchlichkeiten. Hier: “Alleine die Erfassung der Eingaben dauert von Oktober bis Dezember”. Dazu die Frage: Wie soll die Verwaltung jetzt etwas vorlegen, was selbst nach Bürger-Einschätzung bis Dezember dauert? Wir haben, glaube ich, gerade den 11.11. (wks)

  4. Das postfaktische Agieren von Politik und Verwaltung in Bergisch Gladbach ist in unserer Region beispiellos, wenngleich Ähnliches von allen Politikern zu erwarten ist. In dem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass dieses “Postfaktische” (gute Erklärungen auf google und der Seite des verlages “cicero”) mittlerweile in allen Bereichen der Politik eingezogen ist. Bestes Beispiel ist Mr. Trump, der auf diese Weise seine Wahl gewonnen hat.

  5. Alleine die Erfassung der Eingaben dauert von Oktober bis Dezember. Dann soll die Auswertung mit entsprechenden Handlungsvorschlägen bereits bis Frühjahr fertig sein.
    Es ist kaum vorstellbar, dass in dieser kurzen Zeit alle Eingaben wirklich geprüft werden und auf alle Argumente eingegangen wird.

Bitte tragen Sie das Ergebnis ein, dann lassen wir Sie rein. *

Datenschutzhinweis: Mit der Nutzung des Kommentarformulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Aus rechtlichen Gründen speichern wir Ihren Namen, Mailadresse und IP-Adresse, gehen damit aber sorgfältig um. Auf Anfrage löschen wir Ihre Nutzerdaten. Eine Mail an redaktion@in-gl.de genügt. Allgemeine Hinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Hier finden Sie alle Veranstaltungen in GL

Newsletter: Der Tag in BGL

Damit Sie nichts verpassen liefern wir Ihnen alle Infos gerne und kostenlos per Mail. Und zwar dann, wenn Sie diese Hinweise gebrauchen können: jeden Tag am frühen Morgen, oder am Abend oder am Wochenende. Hier können Sie ihre Bestellungen abgeben.

Termine des Tages

16Okt15:00Die VerlegerinSeniorenkino

16Okt15:30Vortrag zur Refrather Ortsgeschichte

16Okt19:0010 Milliarden - wie werden wir alle satt?Im Rahmen der Fairen Wochen Bergisch Gladbach

17Okt11:00Das kleine GespenstBilderbuchkino

17Okt19:30Neues auf dem Büchertisch

18Okt14:30- 16:00Die Seele altert nichtFrauengesprächskreis

19Okt16:00- 18:30Bensberg mit Schloss und Böhm-BautenStadtführung

19Okt19:30Reisen, Treiben, Bleiben, SchreibenVeranstaltungsreihe #litbensberg

So unterstützen Sie das Bürgerportal

Sponsoren

Pütz-Roth: Bestattungen und Trauerbegleitung     schloss-apotheke-versand

Partner Business

Banner Lernstudio-Logo 300 x 100

Gefördert von

Partner Community

logo-bono-direkthilfe-300-x-100
himmel-aead-logo-300-x-100

Termine, Termine, Termine

kalender-logo-300-x-200
X