Mehr guten Journalismus für Bergisch Gladbach!

Wir versorgen Sie zuverlässig mit den relevanten lokalen Nachrichten. Kurz und knapp im Newsletter, ausführlich und opulent bebildert in den Reportagen. Sachlich, unabhängig, konstruktiv.

Das finden Sie gut? Dann unterstützen Sie uns bitte mit einem freiwilligen Beitrag, die Höhe wählen Sie selbst.

Damit werden Sie Mitglied im Freundeskreis und erhalten einige Extras: den Fotokalender, Freitickets, Einladungen zum JazzGLub, etc. Mehr Infos.

Ihr Beitrag ermöglicht es uns, Ihnen einen Weg durch die Informationsflut zu bahnen und Vereinen, Initiativen & Einrichtungen eine Plattform zu bieten.

Wissen, was läuft!

Foto: Stadt Bergisch Gladbach

Ob Neuankömmling oder Alteingesessener – das Angebot, das die Stadtverwaltung gemeinsam mit den Stadtführerinnen und Stadtführern ins Leben gerufen hat, richtet sich an alle, die Bergisch Gladbach entdecken möchten. Gemeinsam mit einer erfahrenen Stadtführerin oder einem erfahrenen Stadtführer können alle Interessierten dann verschiedene Stadtteile erkunden.

Neben zwei Stadtführungen im Zentrum Bergisch Gladbachs werden auch zwei Termine für Führungen in Bensberg angeboten. In diesem Jahr konnte das Angebot sogar noch erweitert werden und deckt nun mit zwei Führungen auch den Stadtteil Refrath ab. Die Schnuppertouren bieten also eine ideale Gelegenheit, die Highlights der Stadt kennenzulernen. Das Besondere daran: Alle Führungen sind öffentlich und kostenlos.

Im Juli 2016 fiel der Startschuss zur ersten Schnuppertour in Bergisch Gladbach. Den Anstoß für das neue Angebot gab Stadtführer Hermann-Josef Rodenbach: „Vor einiger Zeit habe ich mit dem Kirchenchor die Stadt Eltville besucht“, so Rodenbach. „Dort bin ich auf die Neubürgerführungen gestoßen und war sofort begeistert.“ Solche Stadtführungen sind ideal dafür, den Menschen die eigenen Stadt bewusster zu machen, ist er sich sicher und auch die anderen Stadtführerinnen und Stadtführer waren schnell von der Idee überzeugt.

Die routinierte Gruppe sollte mit ihrer Einschätzung Recht behalten: Die Schnuppertouren waren im letzten Jahr ein Erfolg – egal ob Hitze oder Regen, jede Schnuppertour zog mit einer Schar Interessierter durch den jeweiligen Stadtteil. „Endlich haben wir ein tolles Angebot, das sowohl für die Neubürgerinnen und Neubürger als auch die Besucherinnen und Besucher der Stadt und Alteingesessenen spannend ist und so gut angenommen wird“, freut sich Gabriele Malek-Przemus von der Tourismusförderung, die das Projekt von städtischer Seite aus betreut. „Ich hoffe, dass die Menschen ins Gespräch kommen und ihre Stadt noch einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen.“

Termine 2017

Stadtmitte:
Termin: 25. Juni 2017 um 14:30 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Treffpunkt: Rathaus Bergisch Gladbach, Konrad­Adenauer­Platz
Führung: Petra Bohlig

Termin: 12. November 2017 um 14:30 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Treffpunkt: Rathaus Bergisch Gladbach, Konrad­Adenauer­Platz
Führung: Hermann-Josef Rodenbach

Bensberg:
Termin: 9. Juli 2017 um 14:30 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden
Treffpunkt: Innenhof Rathaus Bensberg
Führung: Roswitha Wirtz

Termin: 28. Oktober 2017 um 15:30 Uhr
Dauer: 1,5 Stunde
Treffpunkt: Innenhof Rathaus Bensberg
Führung: Monique Renson

Refrath:
Termin: 27. Mai 2017 um 14:30 Uhr
Dauer: 1,5 Stunde
Treffpunkt: Refrath, Steinbreche
Führung: Hans-Peter Müller

Termin: 2. Dezember 2017 um 17:00 Uhr
Dauer: 1,5 Stunde
Treffpunkt: Alte Kirche, Alt Refrath
Führung: Hans-Peter Müller

Alle Interessierten sind zu der Teilnahme an den öffentlichen und kostenlosen Schnuppertouren eingeladen!
Eine Anmeldung wird empfohlen – per E­Mail unter pressebuero@stadt­gl.de.

Für weitere Fragen:
Gabriele Malek-Przemus
Tel.: 02202­141359, E­Mail: g.malek@stadt­gl.de
Pressebüro Bergisch Gladbach
Tel.: 02202­142804, E­Mail: pressebuero@stadt­gl.de

Der Flyer mit allen Informationen liegt im Pressebüro der Stadt Bergisch Gladbach und an allen bekannten Ausgabestellen aus.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.