In vielen Stadtteilen werden am Samstag am stadtweiten Putztag Besen, Schaufel und Kaugummikratzer geschwungen. Besonders viele freiwillige Helfer strömen in die Innenstadt, weitere Hände sind aber gerne gesehen. Alle Details:

Für die Innenstadt haben sich nach Angaben der “Initiative Leben und Arbeit, die diesen Bereich koordiniert, 50 Personen angemeldet. Die größte Gruppe stellt das DRK mit seinen Mitglieder und Flüchtlingen aus den städtischen Unterkünften – insgesamt 30 Helfer. Auch die Ahmadiyya aus Bensberg haben sich wieder angesagt. Und einige Mitglieder des Ortsverbands der Grünen machen ebenfalls mit. Treffpunkt ist 10 Uhr vor der RheinBerg-Galerie. 

Diese Übersicht zeigt wer wann wo im Einsatz ist:

Dorfgemeinschaft MoitzfeldMoitzfeldStart: 10 Uhr, Dorfplatz Moitzfeld
Jugendverbände Schildgen (FrESch, Jugendfeuerwehr, KJG Schildgen, TUS Schildgen, ev. Jugend Schildgen)SchildgenStart: 10 Uhr, Am Schild 33
Bürgerverein RomaneyRomaneyStart: 9:30 Uhr, Grillhütte
Dietrich-Bonhoefer-GymnasiumUmfeld DBG, Lerbacher Wald
Bürgerverein HerrenstrundenHerrenstrunden, SandStart: 11 Uhr, Wanderparkplatz Burg Zweiffel
Bürger- und Heimatverein Refrath und Radsportverein Staubwolke RefrathRefrathStart: Marktplatz, 10 Uhr
Siedlungsgemeinschaft Hermann-Löns-ViertelHermann-Löns-ViertelStart: 10 Uhr, Spielplatz Willy-Brandt-Straße
„Wir für Bergisch Gladbach“Fußgängerzone vom forum bis zur RheinBerg GalerieStart: 10 Uhr an der RheinBerg Galerie

Weitere Putz-Termine stehen in Kürze an:

  • Den Anfang machte in diesem Jahr der Bürgerverein Rommerscheid, der die Frühjahrsputzsaison am Samstag, dem 11. März 2017 eröffnete.
  • Die Gemeinschaftsgrundschule Herkenrath kümmert sich zwischen dem 20. Und 24. März um ihr Umfeld.
  • Und auch die Nelson-Mandela-Gesamtschule ist am Freitag, dem 24. März unterwegs.
  • Die Gemeinschaftsgrundschule Gronau veranstaltet zwischen dem 27. und 31. März 2017 eine Projektwoche: Alle Klassen sind hier im Einsatz und reinigen ihren Stadtteil.
  • Die Bürgerinitiative Rettet den Dännekamp und der Bürgerverein Gierath/Schlodderdich sind ebenfalls aktiv: Am Samstag, dem 1. April 2017 gibt es hier eine große Waldreinigung. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Wanderparkplatz an der Gierather Straße.
  • Und auch der Rotary Club Bergisch Gladbach wird am 22. April 2017 eine Reinigungsaktion durchführen. 

Das Abschlussgrillen am Samstag als Dankeschön von Bürgermeister Lutz Urbach findet nachmittags auf dem Parkplatz neben der Kirche in Herrenstrunden statt. 

Damit trotz der Sperrung des Kreisverkehrs alle Putzenden dorthin kommen gibt die Stadtverwaltung umfangreiche Anleitungen aus:

  • Wer von Schildgen, Paffrath, Hand, Nussbaum bzw. den nördlichen Stadtteilen nach Herrenstrunden fahren möchte, sollte einen kleinen Umweg über die B 506 nehmen. Die Putzenden können beispielsweise ab Flora (Kreuzung Paffrather Straße, Handstraße und Alte Wipperführter Straße) Richtung Wipperführt fahren. Dort können sie in Hebborn rechts abbiegen und über die Odenthaler Straße/Am Mühlenberg/Vollmühlenweg bis zur Hauptstraße fahren und links nach Herrenstrunden abbiegen. Eine Alternative ist an dieser Stelle der Weg weiter Richtung Eikamp, dort rechts in den Rosenthaler Weg (Beschilderung nach Herrenstrunden) abbiegen und nach Herrenstrunden fahren.
  • Wer von Refrath bzw. Bensberg kommt, sollte über Heidkamp fahren. Hier können die Helferinnen und Helfer beispielsweise ab dem Kaufland über die Richard-Zanders-Straße/Lerbacher Weg/Ommerbornstraße bis nach Sand fahren. An der Kirche können sie entweder links über die Sander Straße wieder zur Hauptstraße fahren und dann rechts nach Herrenstrunden abbiegen oder kurz rechts auf die Herkenrather Straße abbiegen, um dann direkt links auf die Dombach-Sander-Straße ins Tal zu fahren. Rechts geht es dann über die Kürtener Straße nach Herrenstrunden.
PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.