Am Sonntagabend meldete die Stadtverwaltung Vollzug: Die Asphaltarbeiten wurden bis Sonntagabend, fertiggestellt. „Jetzt läuft es rund, die Fahrbahnen können vollständig genutzt werden“, freut sich Sebastian Höller, städtischer Baustellenmanager. In einem Video auf der eigenen Facebook-Seite demonstriert die Stadtverwaltung eine nächtliche Fahrt durch den Kreisel.

Unser Foto von Sonntag zeigt die letzten Schritte vor der Fertigstellung. Foto: BergischSchön

Die Vollsperrung wurde rechtzeitig vor Beginn des Berufsverkehrs am Montagmorgen aufgehoben. Wer aus Kürten kommt kann jetzt wieder ohne Umweg direkt in die Bensberger Straße einbiegen. Zum Start sind im Kreisel noch keine zwei Fahrbahnen markiert, erst nach einer Eingewöhungszeit von etwa zwei Wochen wird das nachgeholt und der Kreisverkehr zum wohl ersten innerstädtischen „Turbokreisel” Deutschlands aufgewertet. 

Allerdings wird im Bauabschnitt 4 den Gesamtprojekts „Strunde hoch vier” vor dem Zandersgelände weiter gearbeitet, der Verkehr war hier bereits auf die gegenüberliegende Seite der Tunneleinfahrt verlegt worden. Daher kreuzt hier der Verkehr vom Driescher Kreisel kommend den Verkehr, der an dieser Stelle vor dem Stadthaus durch eine Ampel geregelt wird. 

Alle weiteren Details finden Sie in diesem Beitrag:

Vollsperrung vor Vollendung des Turbokreisels

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.