Unter dem Motto „Sport verbindet“ hat der Kreissportbund Rheinisch-Bergischer Kreis am Freitag den IntegrationSPORTSday 2017 veranstaltet. Für ein kostenloses und buntes Sportangebot sorgten Trainer und Mitglieder der Sportjugend Rhein-Berg, des Jugendzentrum Cross, des 1.FFC Bergisch Gladbach, der Turnerschaft 1879, des TV Forsbach 1914, des TV Refrath 1893 und des Krea Jugendclub.

Das Ziel: ein gemeinsamer Aktionstag für alle Sportbegeisterten, über Nationalität und Hautfarbe hinweg, und gleichzeitig eine Gelegenheit, Geflüchteten das vielfältige Sport- und Vereinsangebot im Rheinisch-Bergischen Kreis vorzustellen.

Von 16 Uhr bis 22 Uhr konnten sich die gut 60 Interessierten in der Sporthalle der Landesturnschule an der Paffrather Straße im Boxen, Hip-Hop-Tanz, Breakdance, Kapow, Piloxing, Taekwondo, Fußball, und Floorball ausprobieren. Ein Informationsstand des Kreissportbundes und ein leckeres Angebot an syrischen Speisen rundeten das Angebot ab.

„Es waren viele Menschen aus vielen verschiedenen Ländern hier um gemeinsam Sport zu treiben, Spaß zu haben und einen schönen Nachmittag miteinander zu verbringen. Darüber hinaus konnten die Vereine ihre Angebote präsentieren und die Teilnehmer neue Sportarten ausprobieren“, freut sich Janik Pfeiffer, Fachkraft für Integration durch Sport und Organisator des Aktionstages. „So haben beispielswiese die Boxer den Fitnesstrend Kapow kennengelernt oder der Fußballer mal einen Floorball-Schläger in die Hand genommen“, sagt er.

Ein weiterer Aktionstag „Integration durch Sport“ wird aktuell bereits vom Integrationsrat Burscheid, den Burscheider Sportvereinen und dem Kreissportbund geplant und findet aller Voraussicht am 14. April 2018 in Burscheid statt.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.