Bis zum 10. September sind Unternehmen aus dem Bergischen Land aufgerufen, am diesjährigen „Demographie FIT“-Wettbewerb teilzunehmen. FIT – das steht für die Förderung, Integration und das Training älterer Beschäftigter.

Eine sechsköpfige Fachjury um Stephan Santelmann, Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises, kürt aus dem Feld der eingegangenen Bewerbungen das Siegerunternehmen. Ziel der Preisvergabe ist es, ein Unternehmen als Best-Practice-Beispiel herauszustellen, das durch seine gezielte Unterstützung älterer Mitarbeiter eine Vorreiterrollte in der Region einnimmt.

Gewürdigt werden besondere Maßnahmen, die Betriebe bereits erfolgreich umsetzen, um ihre erfahrenen Mitarbeiter auch spät- und nachberuflich aktiv einzubinden: etwa durch altersgemischte Teams, betriebliches Gesundheitsmanagement oder auf Ältere zugeschnittene Weiterbildungen und Arbeitszeitmodelle.

+ Anzeige +

Denn auf diese Weise wirken sie dem Fachkräftemangel entgegen, den der demographische Wandel mit sich bringt. Santelmann hebt hervor: „Bergische Unternehmen stärken durch die Bindung älterer Fachkräfte nicht nur ihre eigene Wettbewerbsfähigkeit, sondern die Region insgesamt als Wirtschaftsstandort.“

Zur Fachjury gehören in diesem Jahr außerdem:

  • Marcus Otto (Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Bergisches Land),
  • Bernd Sassenhof (Vorsitzender Stadtmarketing Overath e.V.),
  • Sibylle Stippler (Senior Economist am Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.),
  • Elke Strothmann (Geschäftsführende Gesellschafterin Agentur Strothmann GmbH) und
  • Volker Suermann (Geschäftsführer Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH).

Die Bewerbung ist kostenlos und kann sowohl postalisch als auch elektronisch erfolgen.

Die Bewerbungsunterlagen sowie alle Informationen zu den Teilnahmevoraussetzungen, zum Bewerbungsablauf und Auswahlverfahren finden Sie auf der Website: www.demographie.fit 

„Demographie FIT – Förderung, Integration, Training“

Der Wettbewerb „Demographie FIT“ würdigt Unternehmen im Bergischen Land, die gezielt ältere Mitarbeiter in ihrer Belegschaft fördern. Er will damit die öffentliche Aufmerksamkeit auf nachhaltige Lösungen lenken, die Unternehmen aus der Region bereits erfolgreich umsetzen, um die Herausforderungen des demographischen Wandels zu meistern. 

Zugleich soll die Auszeichnung andere Unternehmen dazu motivieren, ihrerseits Maßnahmen zur Förderung des spät- und nachberuflichen Engagements älterer Mitarbeiter zu entwickeln. Denn die längerfristige Bindung älterer Mitarbeiter wirkt dem demographiebedingten Fachkräftemangel entgegen und stärkt somit auch die Region als Wirtschaftsstandort.

Der Wettbewerb wurde erstmals 2016 von der PR- und Eventagentur Strothmann GmbH im Rahmen der von ihr veranstalteten Konferenzmesse „LebensFreudePlus – Auf ins Leben ab 55!“ ausgelobt. Sieger in jenem Jahr war die RLE INTERNATIONAL GmbH aus Overath. Seither wird der Preis alle zwei Jahre verliehen.

Weitere Beiträge zum Thema: 

Fachkräfte: Rheinisch-Bergischer Kreis geht in die Offensive

Wettbewerb „Demographie FIT“ geht in die Zielgerade

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.