Am Sonntag steht wieder das Derby in der Mittelrheinliga an. Foto: Holger Plum (Archiv)

Im Derby der Mittelrheinliga trafen der TV Herkenrath und der SV 09 aufeinander. Foto: Holger Plum

Vor dem Derby am Sonntag erkennt der SV 09 an, dass der TV Herkenrath die stärkste Mannschaft der Mittelrheinliga ist. Zusätzlichen plagen den ehemaligen Platzhirschen arge Personalprobleme.

„Der TV Herkenrath ist für mich die stärkste Mannschaft der Mittelrheinliga“, bringt Helge Hohl, Trainer des SV Bergisch Gladbach 09, vor dem Derby seine Wertschätzung zum Ausdruck und macht gleichzeitig deutlich, dass die Elf „das Maß aller Dinge ist.“

Helge Hohl

Das stellten die Kicker vom Braunsberg nicht zuletzt im Hinspiel eindrucksvoll unter Beweis, als sie sich in der BELKAW Arena mit 3:0 durchsetzen. „Natürlich sind die Herkenrather Favorit“, sagt Helge Hohl vor der Partie am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) beim TVH, „aber wir möchten uns schon gerne für das Hinspiel revanchieren.“

Zumindest einen Zähler würden die Nullneuner gerne vom Ortsrivalen entführen, der natürlich einen Dreier einfahren muss, um seinem Ziel, dem Regionalliga-Aufstieg, wieder einen Schritt näherzukommen.

Personell sieht es bei der Hohl-Elf allerdings nicht so gut aus. Ajet Shabani fiel schon am vergangenen Wochenende beim 7:1-Erfolg in Bergheim mit muskulären Problemen aus. Ob der Kapitän am Wochenende ins Geschehen eingreifen kann, ist derzeit noch völlig offen.

Flügelflitzer Patrick Hill startet in dieser Woche nach seiner Oberschenkelverletzung die ersten Gehversuche. Aber natürlich steht auch noch sein Comeback in den Sternen. Auch der Einsatz von Angreifer Max Büsch ist nicht gesichert.

Nicht zur Verfügung stehen zudem Saif Ayadi, Deniz Dogan, Christian Schlösser und Dion Wendel.

Jetzt heißt es für die Nullneuner, aus der personellen Not eine Tugend zu machen und die sehr schwierige Aufgabe mit viel Einsatz und einem guten Matchplan zu meistern.

Schon den Derby-Sieg gefeiert

Die Zweite hat der Mannschaft von Helge Hohl schon etwas voraus: einen Derby-Sieg. In der Kreisliga A setzte sich die Mannschaft von Trainer Frank von Ahlen mit 4:2 (2:2) gegen den TV Herkenrath II durch. Die Treffer erzielten Jeff Haldy, Mahir Delija, Korhan Pehlivanli und Baris Karacuban.

Zum Ausruhen bleibt aber keine Zeit. Am Mittwoch (19.30 Uhr) tritt die Elf beim SC Vilkerath an und am Sonntag (15 Uhr) kommt der Heiligenhauser SV II in den Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park.

Saisonabschluss in Walheim

Eine 3:5 (1:0)-Niederlage kassierte die U19 im Spitzenspiel der Mittelrheinliga gegen Tabellenführer Alemannia Aachen. Nach 27 Minuten brachte Okan Gölge die Mannschaft von Trainer Thomas Hölzgen in Führung. Der Vorsprung hielt fast bis zur 60. Minute, dann gingen die Kaiserstädter durch einen Doppelschlag in Führung. Nach dem 1:3 schien die Partie gelaufen zu sein, doch Semir Abdulai sorgte mit seinem Treffer für neue Hoffnung. Im Gegenzug stellte Marc Kleefisch allerdings den alten Abstand wieder her.

Fünf Minuten vor Schluss gelang Joel Lombardi erneut der Anschluss. Die Gäste ließen sich aber nicht beeindrucken und machten kurz vor Schluss alles klar. Damit steht schon vor dem letzten Spiel fest, dass die Nullneuner die Saison auf dem 4. Platz beenden werden. Ein toller Erfolg! Zum Saisonabschluss geht die Reise am Samstag (17.30 Uhr) zu Hertha Walheim.

U17: Spielzeit endet gegen Brauweiler

Ein 2:2 (1:1) erkämpfte die U17 in der Mittelrheinliga bei Borussia Lindenthal-Hohenlind. Kurz vor der Pause sorgte Bajram Lekpek für den Ausgleich, direkt nach Wiederanpfiff gelang Isaak Kalonji sogar die Führung. Fast postwendend gelang den Gastgebern aber erneut der Ausgleich und dabei blieb es dann auch.

Nach der bereits perfekten Qualifikation für die nächste Saison in der Mittelrheinliga verabschieden sich die 09er am Sonntag (11 Uhr) mit einem Heimspiel im Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach Jugend Fußball Park von ihren Fans. Dann ist mit Grün-Weiß Brauweiler der Drittletzte des Klassements zu Gast.

Letzter Auftritt beim SV Eilendorf

Einen Punkt sicherte sich die U15 in der Mittelrheinliga mit dem 1:1 (1:1) gegen Fortuna Köln. Die Führung von Ahmethan Kayhan glichen die Südtstädter kurz vor der Pause aus, was auch der Endstand war. Auch die Elf von Trainer Andreas Schröder tritt am Samstag (14.45 Uhr) bei der Partie in Eilendorf zum letzten Mal in dieser Saison an. Mit einem Erfolg könnte das Team noch den einen oder anderen Platz gutmachen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.