Auch für die meisten Sänger eine Überraschung – der von Dirigent Rolf Pohle engagierte Dudelsack-Bläser Freddy the Piper. Am Klavier wurde der Chor von Edgar Zens begleitet.

Der krönende Abschluss eines schwungvollen Konzerts hieß „Freddy the Piper“ und spielte die Bläck Fööss auf dem Dudelsack. Schon zuvor hatten die Heimatklänge Nußbaum und ihr Gastchor A cappella Kürten das Publikum mit lockeren Klängen und Stimmgewalt begeistert.

+ Anzeige +

Freddy the Piper war der Überraschungsauftritt auf dem diesjährigen Frühjahrskonzert der Heimatklänge Nußbaum am Samstagabend im ausverkauften Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach. Gemeinsam mit den Sängern des sechsfachen Meisterchors spielte er die erste Zugabe des Abends, „Du bis ming Stadt“ von den Bläck Fööss.

Zuvor hatte das Publikum ein äußert schwungvolles Konzert geboten bekommen, in dem sich die Heimatklänge und ihr Gastchor A cappella Kürten gegenseitig mit Auftritten zu großen Leistungen geradezu herausforderten.

Erfrischend jung präsentierten die 45 Frauen und Männer aus Kürten Lieder wie „Afrika“ oder „Tage wie diese“ – immer begleitet von ihren Schlagzeugern mit Percussions und einer Cajón.

Der Männerchor war an dem Abend ebenfalls auf lockere Klänge eingestellt und zeigte sich stimmgewaltig bei Liedern von der Münchener Freiheit bis Marius Müller-Westernhagen. Tenor-Solist Thomas Knoob überzeugte bei „Mama Loo“ von Les Humphries und bei „Dat Wasser vun Kölle“ von den Bläck Fööss – dem letzten Lied des Abends.

Für die Heimatklänge geht es schon diese Woche weiter auf Konzertreise nach Bremen und in die Lüneburger Heide. Die Singgemeinschaft A cappella Kürten bestreitet ihr Sommerkonzert am 1. Juli in Bechen.

PDFDrucken

Heimatklaenge Nussbaum

Wir können alles singen: Beethoven, Wagner, Silcher, Schubert, Bläck Fööss, DJ Bobo, Folklore und Sakrales. Das Kulturgut Gesang und damit Musik im Allgemeinen den Sängern laienverständlich zu vermitteln, ist Zweck des Vereins.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.