Fast 400 Flüchtlinge hatten zeitweilig in den Leichtbauhallen in Katterbach gewohnt

In diesem Jahr sind 104 Flüchtlinge neu nach Bergisch Gladbach gekommen, dennoch stagniert die Gesamtzahl. Daher erwägt die Stadt jetzt, die Flüchtlingsunterkunft in Katterbach zu schließen, die seit einem Jahr leer steht. 

In einer Mitteilung für den Sozialausschuss berichtet die Stadtverwaltung, dass von Februar bis Pfingsten 104 Personen von der Bezirksregierung neu zugewiesen worden sind. Obwohl es eine darüber hinaus gehende Aufnahmeverpflichtung der Stadt gebe, seien die Zuweisungen dann wieder eingestellt worden.

Im Ergebnis seien die Flüchtlingsunterkünfte der Stadt nur „moderat” belegt. Insgesamt leben derzeit 1.228 Personen in den Unterkünften der Stadt sowie in angemieteten Wohnungen. Auf dem Höhepunkt hatte die Stadt rund 1640 Personen untergebracht.

Derzeit verfüge die Stadt über 1524 Plätze für Geflüchtete, vor allem im Lübbe-Haus und in den Containerunterkünften in Paffrath und Lückerath. Damit stehen 296 Plätze leer.

Hinzu kommt eine Reserve von fast 400 Plätzen in den Leichtbauhallen auf dem ehemaligen Ascheplatz in Katterbach. Diese Einrichtung war im Mai 2017 geschlossen und eingemottet worden, nachdem die letzten Bewohner in die neue Containerunterkunft in Lückerath umgezogen waren.

Bislang hatte die Verwaltung immer betont, diese Notreserve aufrecht erhalten zu wollen, um für einen neuen Zustrom für Flüchtlinge gewappnet zu sein. Diese Haltung hat sich nun geändert. „Momentan wird geprüft, ob die Unterkunft abgebaut werden kann,”, heißt es lapidar im letzten Satz der Vorlage für den Sozialausschuss.  

Weitere Beiträge zum Thema:

Flüchtlinge ziehen von Katterbach nach Lückerath

250 Flüchtlinge reibungslos untergebracht

Bergisch Gladbach schließt die Notunterkünfte

Fakten und Beobachtungen zur Unterkunft Katterbach

.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.