Thomas Andonie, Martina Junghans und Frank Johannes Hensel bei der Vorstellung des Papst-Schreibens.

Erst im letzten Jahr gegründet, bringt der Verlag Edition Kunst + Kultur ein besonderes Buch heraus: das neueste Apostolische Schreiben von Papst Franziskus, abgerundet mit Begleittexten von sieben Autoren.

„Freut euch und jubelt – Gaudete et exsultate“ heißt das neueste Apostolische Schreiben von Papst Franziskus, veröffentlicht von dem in Bergisch Gladbach-Frankenforst ansässigen Verlag Edition Kunst + Kultur.

Martina Junghans von Edition Kunst + Kultur war von der Botschaft des Papstes begeistert und wollte ihren Beitrag zur Verbreitung des Schreibens leisten: „Ich fand das Schreiben des Papstes spannend, vor allem, weil es nicht nur katholisch-religiöse Aspekte im engeren Sinne berührt, sondern darüber hinaus ganz allgemein gesellschaftliche Relevanz hat.“

So entstand die Idee der Veröffentlichung, es folgten auch gleich Taten. „Nach vielen E-Mails und schließlich einem Anruf beim Vatikan, hat es mit der Lizenz des Apostolischen Schreibens am Ende geklappt“, freut sich Junghans.

Das ab dieser Woche erhältliche Buch setzt sich gegenüber anderen Publikationen ab. Wichtig und einen Mehrwert für den Leser bedeuten die rezeptiven Begleittexte, u.a. von Malu Dreyer und Rita Süssmuth.

Abschließend stellt Martina Junghans fest: „Es ist eine runde Sache geworden. So wie ich mir das erhofft hatte.“ Das Buch ist ab dieser Woche im Buchhandel erhältlich.

Zum Inhalt des Apostolischen Schreibens:

Papst Franziskus möchte in seinem Schreiben „Freut euch und jubelt – Gaudete et exsultate“ den Menschen von heute dazu ermutigen, auf den Ruf zur Heiligkeit zu hören, das Gute im Geist Christi zu tun.

Er wirbt für eine Heiligkeit der „Mittelschicht“. Demnach kann jeder mit Gottes Hilfe heilig sein, ob Priester oder Arbeiter, Eltern oder Eheleute, Ordensleute oder Politiker.

Um dies zu verdeutlichen schildet er in seinem Schreiben Alltagszenen, in denen sich die Heiligkeit von Menschen zeigt. Die Heiligkeit ist demnach kein wirklichkeitsfernes Ideal, das nur den kanonisierten Seligen und Heiligen der Kirche vorbehalten ist, vielmehr gilt es die „Heiligen von nebenan“ wahrzunehmen.

Jeder ist angesprochen und eingeladen sich auf den Weg zu machen. Damit einher geht die Warnung vor besonders elitären Vorstellungen von Heiligkeit. Behindernd wirken sich in diesem Zusammenhang etwa religiöse Überheblichkeit, Konsumstreben und Egoismus aus. Kennzeichen von Heiligkeit sind laut Franziskus dagegen Freude, Sinn für Humor und Gemeinschaftssinn.

Die Begleitautoren:

  • Thomas Andonie (Bundesvorsitzender, Bund der Deutschen Katholischen Jugend)
  • Friedrich Barkey (Pfarrer, Witten)
  • Malu Dreyer (Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz)
  • Frank Johannes Hensel (Diözesan-Caritasdirektor für das Erzbistum Köln)
  • Dieter Puhl (Berliner Stadtmission) im Gespräch mit Uta Keseling (Berliner Morgenpost)
  • Rita Süssmuth (Bundestagspräsidentin a.D.)
  • Jan-Heiner Tück (Professor für dogmatische Theologe, Universität Wien)

Papst Franziskus: Freut euch und jubelt – Gaudete et exsultate. Apostolisches Schreiben über den Ruf zur Heiligkeit in der Welt von heute.
Mit Beiträgen von Thomas Andonie, Friedrich Barkey, Malu Dreyer, Frank Johannes Hensel, Dieter Puhl, Rita Süssmuth und Jan-Heiner Tück.
Edition Kunst + Kultur, 124 Seiten (Din-A-5), Preis: 9,80 €
ISBN 978-3-9819850-0-9

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.