Anfang September öffnet die Villa Zanders nach einer langen Umbauphase ihre Tore wieder für Besucher. Die erste Ausstellung “Walter Lindgen – zum 125. Geburtstag”, zeigt Werke des aus Rösrath stammenden Künstlers aus den Jahren 1930 bis 1940.

Am 27.07.2018 wäre der Maler Walter Lindgens (1893 – 1978) 125 Jahre alt geworden. Wir nehmen dies zum Anlass, um die Bedeutung Walter Lindgens für das Kunstmuseum Villa Zanders noch einmal zu würdigen.

Walter Lindgens, der sich in Rösrath niedergelassen hatte, hat sein umfangreiches künstlerisches Werk sowie seine eigene Sammlung der Stadt Bergisch Gladbach in Form einer Stiftung übertragen. Damit hat er einen bedeutsamen Impuls für die Gründung der Städtischen Galerie Villa Zanders gesetzt.

In den Mittelpunkt der Präsentation wird ein Aspekt aus dem Schaffen der 1930er und 1940er Jahre gestellt: in dieser Zeit zog Walter Lindgens von Paris in die Hauptstadt Berlin, lebte nach seiner Heirat mit Hildegard Riehmer in einer Stadtwohnung und erwarb ein Atelierhaus auf der sogenannten Liebesinsel im Teupitzsee.

Seine kultivierte, bürgerliche Urbanität verbindet sich hier aufs Trefflichste mit stiller Zurückgezogenheit und Naturnähe. Zudem spiegelte diese Lebensform, die auch die Pariser und die späteren Kölner Jahre bestimmte, vorherrschende Züge seiner Persönlichkeit und seiner Kunst. Darstellungen der sogenannten Liebesinsel sowie aquarellierte Interieurs vermitteln einen Einblick in Lindgens´ malerisches Universum jener Zeit.

Die Ausstellung beginnt am 2.9. und dauert bis zum 4.11.22018

Kunstmuseum Villa Zanders

Das städtische Museum wurde 1992 in der Gründerzeitvilla der Fabrikantenfamilie Zanders eröffnet und feiert 2017 sein 25jähriges Bestehen. Mit seiner einzigartigen Sammlung von „Kunst aus Papier“, der Kommunalen Galerie mit Malerei der Düsseldorfer Schule aus dem 19. Jhdt. sowie einem ambitionierten...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.