Foto: Archibild

In der Nacht auf Montag hat ein Mann eine Spielhalle in Heidkamp überfallen und Kleingeld erbeutet. Doch nach wenigen Stunden schlug ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei zu. 

Nach Angaben der Kreispolizei hatte ein mit einer Pistole bewaffneter Mann am späten Sonntag um 23.40 Uhr die Spielhalle in Heidkamp betreten und die Aufsicht bedroht. Er habe nur eine geringe Menge Bargeld erbeutet und sei in einem VW mit Kölner Kennzeichen geflüchtet.

Noch in der Nacht sei ein 40-jähriger Bergisch Gladbacher als Tatverdächtiger ermittelt worden. Gegen 4.00 Uhr drang ein Spezialeinsatzkommando in seine Wohnung ein und nahm den Mann fest. Neben anderen Beweismitteln konnte eine Spielzeugpistole sichergestellt werden, die nach ersten Erkenntnissen bei der Tat benutzt wurde.

Der 40-Jährige, der bisher noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten ist, wurde heute einem Haftrichter vorgeführt.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.