Annette Glamann, Ratsmitglied der FDP

Damit Bildung unabhängig von der Herkunft wird hat das NRW-Schulministerium das „Talentschulen”-Konzept entwickelt. Die Nelson-Mandela-Gesamtschule hat sich jetzt für dieses Förderprogramm beworben.

Eine gute Bildung sollte von der Herkunft unabhängig sein. – DAS ist der Grundgedanke, der dem „Talentschulen”-Konzept unseres Schulministeriums zugrunde liegt. Und DAS sieht man auch so an der Nelson-Mandela-Gesamtschule in Bergisch Gladbach. Daher hat man die Chance ergriffen und sich bei diesem Förderprogramm beworben – als eine von 149 Schulen, von denen am Ende 60 den Zuschlag erhalten werden.

„Jede Schule hat eine bessere Ausstattung verdient. Und natürlich sollten alle Schüler bessere Bildungschancen erhalten”, findet unsere schulpolitische Sprecherin Annette Glamann. Wie man die Möglichkeiten für alle verbessern kann, dafür sollen im Rahmen dieses Programms Ansatzpunkte und gangbare Wege erkundet werden.

Daher hatte die FDP vor einigen Wochen den Antrag gestellt, man möge die örtlichen Schulen auf dieses zukunftsweisende Programm hinweisen und zu einer Bewerbung zu ermutigen.

“Wir freuen uns, dass sich unsere Nelson-Mandela-Schule nun beworben hat; dass man dort bereit ist, auf diesem Weg voranzugehen und sich an diesem zukunftsweisenden Projekt zu beteiligen”, so Annette Glamann. “Nun halten wir die Daumen, dass unsere Schule auch den Zuschlag erhält!”

Die Freien Demokraten bedanken sich zudem bei der Stadtverwaltung, dass sie sich bereit gefunden hat, die Schule dabei nicht zuletzt mit baulichen Maßnahmen zu unterstützen.

Weitere Informationen zum laufenden Wettbewerb

FDP

Hier veröffentlichen die Ratsfraktion und der Parteivorstand der FDP Bergisch Gladbach ihre Beiträge. Kontakt: Anita Rick-Blunck, Parteivorsitzende. Mail: rick-blunck@fdp-bergischgladbach.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.