Emma Saskia Bähler im Autohaus Gieraths. Foto: Markus Bollen

Drei außergewöhnliche MusikerInnen haben im Autohaus Gieraths vor großen Publikum ein Konzert der Extraklasse gespielt. Der beachtliche Erlös wird vollständig für Opfer der Zwangsprostitution eingesetzt. 

In einem Benefizkonzert der Extraklasse haben das 11-jährige „Wunderkind” Emma Saskia Bähler am Flügel gemeinsam mit ihrer Mutter Sibylle Bähler und dem international bekannten Starviolinisten Alexandre Dubach im Autohaus Gieraths gespielt. Das eindrucksvolle Konzert mit Werken von Tschaikowsky, Paganini, Liszt, Schubert u.a. ging unter die Haut und hat die Herzen der 330 Zuschauer berührt. Auch Josef Willnecker, der stellvertretende Bürgermeister von Bergisch Gladbach, zeigte sich begeistert.

Alexandre Dubach, Emma Saskia Bähler, Sibylle Bähler. Foto: Markus Bollen

Michael Müller-Offermann, der 1. Vorsitzende der BONO-Direkthilfe, dankte den anwesenden Gästen für ihre wertvolle Unterstützung der BONO-Direkthilfe im Engagement gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution.

Der beachtenswerte Erlös von 5.188,70 Euro wird vollständig für die Befreiung von verschleppten Frauen und Kindern aus den Bordellen in Indien verwendet.

Mehr Informationen:
Website Bono e.V., Website Stiftung, Facebook
Spendenkonto: Bono Direkthilfe e.V.
Kreissparkasse Köln, IBAN: DE71370502990373002353

Weitere Beiträge zum Thema:

Bono Direkthilfe strebt zurück zum Kernanliegen

Der Heilige Nikolaus und die Prostitution

.

Bono Direkthilfe

Der Name „BONO“ geht zurück auf das lateinische Wort „bonum“, das Gute. Die BONO-Direkthilfe hilft Menschen, die akut in Not sind und niemanden haben, an den sie sich wenden können. Der Verein mit Sitz in Bensberg setzt sich für Kinder- und Frauenrechte ein. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit...

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.