Die Medizinische Klinik am Vinzenz-Pallotti-Hospital  ist erneut als „Zentrum für integrierte Onkologie und Palliativversorgung” von der zuständigen europäischen Gesellschaft anerkannt worden.

Woher nimmt eigentlich ein Arzt die Motivation, Tag für Tag, immer wieder aufs Neue seine Patienten möglichst optimal zu versorgen? „Bedürftigen zu helfen und dabei mein Bestes zu geben, das treibt mich an. Und an der Spitze ist immer noch Platz.“ Diese beiden Grundsätze haben Dr. Stefan Korsten, Chefarzt der Medizinischen Klinik am VPH, all die Jahre geprägt.

Und es macht auch nicht den Anschein, dass sich dies noch irgendwie ändern sollte. Wieso auch? Denn in diesen Tagen wurde seine Abteilung erneut als “Zentrum für integrierte Onkologie und Palliativversorgung” von der European Society for Medical Oncology (ESMO) anerkannt. „Im Jahr 2016 wurde das Zertifikat zum ersten Mal an uns verliehen, nun sind wir bis 2021 rezertifiziert“, betont Korsten.

Damit gehört das Vinzenz Pallotti Hospital zu den weltweit 180 und bundesweit nur abgezählten 23 Krankenhäusern, die mit diesem bedeutenden EU-Zertifikat ausgezeichnet sind. Mit der Vergabe dieses begehrten internationalen Qualitätssiegels wird die Medizinische Klinik für die Umsetzung eines Konzeptes geehrt, das eins zu eins dem anspruchsvollen Kriterienkatalog der ESMO entspricht.

Unter dem Motto »Good service, better medicine, best practice« sieht diese Liste zur Qualitätssicherung eine Vielzahl an äußerst komplexen Kriterien vor, die das VPH allesamt erfüllt. Und das seit Jahren. Damit befindet es sich auf Augenhöhe mit den international führenden Kliniken zur Tumorbekämpfung und kann damit nachweislich im Wettbewerb der besten mithalten.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der GFO Kliniken Rhein-Berg

PR-Berater (Deutsche Akademie für Public Relations)

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.