Rommerscheid in allen Facetten: Zehn Fotografen der Fotofreunde GL zeigen in einer Ausstellung ihre unterschiedlichen Sichten auf den Ortsteil. Im Mittelpunkt stehen dessen historische, bäuerliche und städtebauliche Prägungen. 

Den Ortsteil Rommerscheid fotografisch ins richtige Licht zu setzen, das war die Aufgabenstellung für die Fotofreunde Bergisch Gladbach. Das rege und nachhaltig organisierte Dorfleben und das vielfältige ehrenamtliche Engagement lassen sich kaum in Fotos festhalten. Daher bestand die Herausforderung darin, Fotos zu machen, mit denen die historischen, bäuerlichen und städtebaulichen Prägungen des Ortsteiles erfasst wurden. Auch das Umfeld galt es, möglichst authentisch wiederzugeben.

In einer Ausstellung in der Kirche St. Engelbert zeigen nun zehn Fotofreunde vom 05. April bis zum 26. Mai ihre persönlichen Interpretationen der Aufgabenstellung. Zu sehen sind rund 45 Bilder von Rommerscheid und der näheren Umgebung.

Warum Rommerscheid?

Als begeisterter Hobbyfotograf hat Hans-Jürgen Weyand bei seinen zahlreichen Spaziergängen rund um seinen Wohnort Rommerscheid eine ständige Begleiterin: die Kamera.  So entstand im Laufe der Zeit das kleine Fotobuch „Rommerscheid im Licht der Jahreszeiten“, welches er dem Bürgerverein Rommerscheid zur Verfügung stellte. Schnell entstand dort die Idee, in der Kirche St. Engelbert eine Fotoausstellung mit Bildern von Rommerscheid und Umgebung zu präsentieren.

Da Weyand auch Mitglied bei den Fotofreunden GL ist, gab er diesen Impuls an seine Fotofreunde weiter. Der Fotoklub griff das Thema spontan und gerne auf. Die Fotos für die Ausstellung sind im Wesentlichen bereits im Laufe des Jahres 2018 entstanden.

Die Koordinierung der Fotoausstellung übernahm Jo Wittwer vom Bürgerverein Rommerscheid. Als Grafiker und Fotodesigner zeichnet er dankenswerterweise auch verantwortlich für die Plakate und die Einladung zur Fotoausstellung.

Die Ausstellung:

Ort:
Kirche St. Engelbert, Rommerscheider Höhe 83 in 51465 Bergisch Gladbach

Vernissage:
Freitag, 05. April 2019, 18 Uhr

Im Rahmen der Vernissage hält Prof. Michael Werling einen Vortrag zur Entwicklung des Ortsteils Rommerscheid mit dem Titel „Ein Dorf im Wandel“. Außerdem gibt es Musik von Anna Schmidt (siehe Einladung).

Dauer der Ausstellung und Öffnungszeiten:

Die Fotoausstellung öffnet täglich von 11 bis 18 Uhr und endet am 26. Mai 2019 (Finissage).

Im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen dem Bürgerverein Rommerscheid und des Katholischen Bildungswerkes in Bergisch Gladbach ist die Fotoausstellung zum Ortsteil Rommerscheid im aktuellen Programmheft des Katholischen Bildungswerkes als Veranstaltungs-Nr.: 7709058 gelistet.

Hintergrund: Die „Fotofreunde Bergisch Gladbach“

Der Fotoklub wurde im Mai 1924 gegründet und gehört damit zu den ältesten Fotoklubs in Deutschland. Die Mitglieder (derzeit 17) sind engagierte Hobbyfotografen/innen, die mit vielfältigen Schwerpunkten und Interessen ihrer Fotoleidenschaft nachgehen. Alle zwei Wochen (Dienstag 19:00 Uhr) treffen sich die Fotofreunde zu den Aktivitäten, die der Jahresplan beinhaltet. Die Homepage der Fotofreunde wird regelmäßig mit neuesten Informationen versehen.

Weitere Beiträge zum Thema:

Fotofreunde GL fangen die Welt der Musik ein

Die Fotofreunde GL stellen sich vor

90 Jahre aktiv und kreativ: Fotofreunde GL

.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.