Auch die Lösung der zweiten Folge unseres lokalen Fortsetzungskrimis von Oliver Buslau hatte es in sich, denn dafür war eine gute Ortskenntnis gefragt.

Natürlich hat die Lösung etwas damit zu tun, wie gut Herr von Schwanenstein die sichtbaren Spuren von Max Bruch im Bergisch Gladbacher Stadtbild tatsächlich kennt. Gut, aber eben nicht perfekt.

Sie wollen es mit diesen Hinweisen noch einmal versuchen? Dann hören Sie sich den Krimi-Podcast an (oder lesen Sie nach, hier gibt es den Text):

Einen weiteren Hinweis und damit auch die Lösung liefert dieses Foto aus der ersten Bürgerportal-Postkartenserie. Herr von Schwanenstein hatte in der Schilderung seines Aufenthaltes am Denkmal vor der Post in der Bergisch Gladbacher Fußgängerzone etwas übersehen:

Heimatdenkmal von Rolf Steudel, 1991. Komponist Max Bruch am Trotzenburgplatz im Gespräch mit der Mäzenin Maria Zanders. Edition Stadtkultur © Klaus Hansen 2017

Max Bruch kann von Schwanenstein nicht über die Schulter geschaut haben, wie er es so wortreich beschreibt. Das Gesicht des Komponisten ist nämlich Maria Zanders auf der anderen Seite zugewandt.

So kann man davon ausgehen, dass von Schwanensteins überschwänglicher Bericht erfunden ist.

Erneut haben wir ein gutes Dutzend richtige Einsendungen (und ein paar nicht ganz richtige) erhalten. Die Preise (vier Bücher von Krimi-Autor Oliver Buslau und Einladungen zu einem Werkstattgespräch mit allen Beteiligten am 8. Mai) verlosen wir in den nächsten Tagen, die Gewinner werden direkt informiert.

Falls Sie nicht bei den Gewinnern sind, die nächst Chance kommt: Am 13. Mai heißt es „Gero Gladberg und der Deal an der Strunde”.

Sie können den Podcast auf Spotify, auf iTunes, als RSS-Feed und über viele andere Dienste abonnieren:

Weitere Beiträge zum Thema:

Gero Gladberg und das Max-Bruch-Rätsel

„Gero Gladberg und die Fahrerflucht”: Die Lösung

Gero Gladberg … und die Fahrerflucht

.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.