Zum Weltfrauentag kündigt der Kandidat von Grünen, FDP und SPD für das Bürgermeisteramt an, sich für Frauen in städtischen Führungspositionen einzusetzen. Das Ampelbündnis strebt eine paritätische Besetzung an.

Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März 2020 erklärt Frank Stein, er wolle sich als Bürgermeister von Bergisch Gladbach für mehr Frauen in Führungspositionen der Stadtverwaltung und städtischen Betriebe einsetzen. So steht es auch im Grundsatzpapier des Parteienbündnisses von Grünen, FDP und SPD, die seine Kandidatur bei den Kommunalwahlen im September unterstützen.

+ Anzeige +

Es war auch eine Ampelkoalition, die im Jahr 1989 dafür gesorgt hat, dass in Bergisch Gladbach das Amt einer Gleichstellungsbeauftragten eingerichtet wurde.

„Zwar hat sich seither in punkto Gleichberechtigung viel getan. Doch müssen wir feststellen, dass es auch heute noch, über 30 Jahr später, in der Führung der städtischen Verwaltung und ihrer nachgelagerten Gesellschaften bislang nur sehr wenige Frauen gibt. Von einer wirklichen Gleichstellung sind wir weit entfernt,“ so Frank Stein.

Als Bürgermeister werde er sich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass mehr weibliche Führungskräfte eingestellt werden. Das Ziel einer modernen Verwaltung, dem sich die Bündnispartner verschrieben haben, sei schließlich keine Männersache.

„Wir werden dafür sorgen, dass mehr Frauen in Führungspositionen der Stadtverwaltung, der Eigenbetriebe, des Stadtentwicklungsbetriebs AöR und der Eigengesellschaften aufsteigen.Dabei streben wir eine paritätische Besetzung an,“ heißt es in dem Grundsatzpapier, das BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, FDP und SPD beschlossen haben.

Zum Weltfrauentag ermuntert der Bürgermeisterkandidat ausdrücklich Frauen, sich bei der Stadt Bergisch Gladbach zu bewerben. Aktuell ist in der Stadtverwaltung die Leitungsposition im Fachbereich 8 mit den Aufgaben der Gebäude- und Grundstücksverwaltung neu zu besetzen. „Wir stehen in diesem Bereich vor großen Herausforderungen. Über Bewerbungen von Frauen würden wir uns ganz besonders freuen,“ unterstreicht Frank Stein.

Grüne FDP SPD

Die drei Parteien haben zur Kommunalwahl 2020 ein Ampel-Bündnis gegründet und treten mit einem gemeinsamen Kandidaten ab. Hier veröffentlichen sie ihre gemeinsamen Mitteilungen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.