Die Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach hat alle Vorlesungen, Seminare und Beratungstermine ins Netz verlagert. Auch der Tag der offenen Tür findet als Online-Event statt.

Die Studierenden an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach (FHDW) können ihr Studium trotz Corona-Virus fortsetzen. „Wir haben in den vergangenen Tagen technisch alles vorbereitet und führen den Lehrbetrieb nun online weiter. Den Präsenzbetrieb müssen wir gemäß den neuen Leitlinien zur Bekämpfung des Corona-Virus aussetzen. Der Erlass gilt erst einmal bis zum 19. April“, sagt Dr.-Ing. Alexander Brändle.

Der Leiter des FHDW-Campus in Bergisch Gladbach ist wie seine Dozentenkollegen ab sofort nur noch online in Webinaren für die Studierenden zu sehen. Auch Beratungstermine und sonstige Informationen zum Studium erhalten die rund 770 Studierenden, die in Bergisch Gladbach Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaft studieren, ausschließlich online. 

Tag der offenen Tür als Webinar

Genauso macht es die FHDW in Bergisch Gladbach mit dem Tag der offenen Tür. Am 28. März sendet die Fachhochschule ab 10 Uhr auf ihrer Homepage ein umfangreiches Webinar, in dem die Studienangebote und die Hochschule vorgestellt werden.

Im Live-Modus können Fragen gestellt werden, die Mitarbeiter und Dozenten stehen online für Beratungen und für individuelle Fragen rund um das Studium an der FHDW zur Verfügung. Der nächstmögliche Studienbeginn ist im Oktober 2020.

Studieninhalte werden noch digitaler

Die Inhalte der Studiengänge sind zu diesem Termin erneut an die aktuellen Bedürfnisse in der Wirtschaft angepasst worden. Im Fokus stehen noch einmal deutlicher die digitalen Schlüsselkompetenzen. Das gilt für die Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaft gleichermaßen.

Ganz neu im Studiengang Betriebswirtschaft sind die Spezialisierungen Online Marketing und E-Commerce, in der Wirtschaftsinformatik bietet die FHDW neben Cyber Security jetzt auch Data Science als Spezialisierung an. Partnerunternehmen stellen sich am 28. März mit Präsentationen im Netz dar.

Bei den Unternehmen können die Studierenden der dualen Studiengänge ihre Praxisphasen absolvieren. Zum großen Teil übernehmen die Firmen über Stipendien auch die Studiengebühren der privaten Hochschule.

„Es ist für uns alle neu“, so Brändle, „aber die Entscheidungen der Bundesregierung sind natürlich richtig und sinnvoll. Durch unsere technischen Möglichkeiten können wir aber dafür sorgen, dass es bei unseren aktuell Studierenden und den jungen Menschen, die auf der Suche nach einem Studienplatz sind, nicht zum absoluten Stillstand kommt.“

Der Tag der offenen Tür soll, wenn es die Umstände zulassen, am 6. Juni nachgeholt werden. 

Hier findet der Online-Tag der offenen Tür statt.

FHDW

FHDW Fachhochschule der Wirtschaft in 51465 Bergisch Gladbach, Hauptstr. 2, Mail info-bg@fhdw.de, im Web http://www.fhdw.de/

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.