Jennifer Scheier, Pfarrerin an der Kirche zum Frieden Gottes

Jennifer Scheier ist neue Pfarrerin an der Evangelischen Kirche „Zum Frieden Gottes“ in Heidkamp  und seit April auf der Pfarrstelle tätig. Im Interview berichtet sie über ihren Start zu Corona-Zeiten und welche Wege sie mit ihrer Gemeinde beschreitet, um dennoch Gemeinschaft zu erleben.

Zum Amtsantritt habe sie sich zunächst per Brief vorgestellt. Nun versuche sie via Telefon Kontakt zu den Gemeindemitgliedern aufzubauen. Dass die Menschen mehr Zuwendung bei ihrer Kirche suchen, kann sie indes derzeit nicht feststellen.

„Das Internet ermöglicht ja auch einen digitalen Zugang zu den Angeboten der Kirche”, zeigt Jennifer Scheier Alternativen auf.

Corona als Konjunktur für die Kirche? Dies sieht die neue Pfarrerin weniger. „Wer sich vorher nicht an die Kirche gewandt hat, wird sich auch jetzt eher in seinem persönlichen Umfeld Unterstützung suchen”, macht Pfarrerin Scheier deutlich.

Sie sieht umgekehrt die Kirche in der aktiven Rolle, diese müsse sich auf den Weg zu den Menschen machen. Kein einfaches Unterfangen in Corona-Zeiten.

Das Interview ist vom Zentrum für psychische Gesundheit und Wohlbefinden in Heidkamp geführt worden und im Wortlaut auf der Website des Zentrums im Wortlaut nachzulesen.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.