Freibad Milchborntal. Foto: Bädergesellschaft BGL

Ab Pfingstsamstag können die Bürger:innen wieder das Freibad Milchborntal nutzen. Dabei gibt es jedoch strikte Hygiene- und Abstandsregeln, Tickets gibt es nur online. Für das Kombibad und die Hallenbäder gibt es noch keinen Termin.

Nachdem das Land NRW den Betrieb von Freibädern wieder für zulässig erklärt hat, öffnet das Freibad Milchborntal ab Pfingstsamstag, den 30. Mai 2020 seine Tore. Der Betrieb des Freibades ist dabei mit strikten Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben seitens des Verordnungsgebers verknüpft.

„Die Abstimmung und Umsetzung unseres Hygienekonzepts hat ein wenig Zeit beansprucht. Beim Thema Sicherheit für unsere Badegäste und unser Personal geht jedoch Sorgfalt vor Schnelligkeit. Nun sehen wir einer sicheren Wiedereröffnung des Freibades entgegen.“ so Manfred Habrunner, Geschäftsführer der Bäderbetriebsgesellschaft Bergisch Gladbach mbH.

Dabei müssen sich die Badegäste auf wesentliche Änderungen und Regeln einstellen. Neben den allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln, welche zwingend auch im Freibad gelten, hat die Bäderbetriebsgesellschaft spezifische Maßnahmen zum Infektionsschutz für das Freibad Milchborntal getroffen. Diese betreffen u.a.

Hygienevorschriften: Im Kassenbereich und in geschlossenen Räumen ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Jeder Gast ist angehalten, sich beim Eintritt in das Bad sowie nach Nutzung der Sanitärräume die Hände zu desinfizieren.

Es gelten die allgemeinen Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen. Große Gruppen dürfen sich auch im Freibad nicht zusammenfinden.

Zutrittsbeschränkungen: Zur Wahrung der allgemeinen Abstandsregeln im Bad ist die Zahl der Badegäste stark reduziert.

E-Ticketing: Um eine lückenlose Nachverfolgung zu gewährleisten und Warteschlangen zu verhindern, müssen Badegäste vor dem Besuch des Bades online ein Ticket erwerben.

„Jeder Badegast hat die Möglichkeit, über unsere Webseite www.baeder-gl.de online sein Ticket zu erwerben und dieses auf dem Smartphone vorzuzeigen oder sich das Ticket zuhause auszudrucken.“ erläutert Habrunner weiter und weist darauf hin. „Nur wer ein Online-Ticket besitzt, kommt rein.“

Der Online-Ticketverkauf startet am Freitag, den 29. Mai 2020 um 12 Uhr.

Tarife: Die reguläre Entgeltordnung wird vorrübergehend außer Kraft gesetzt.

Um bei der limitierten Gästezahl möglichst vielen Menschen ein Besuch zu ermöglichen, wird es im Freibad Milchborntal zwei feste Zeitblöcke geben:

  • 10.00 – 14.30 Uhr
  • 15.30 – 20.00 Uhr

Die Eintrittspreise liegen für Erwachsene (ab 18 Jahre) bei 4,50 Euro und für Kinder/Jugendliche (4-17 Jahre) bei 3,50 Euro. Kleinkinder bis einschließlich 3 Jahre haben freien Eintritt. Alle weiteren Tarife entfallen.

Sanitäranlagen: Umkleiden, Duschen und Toiletten sind in verringertem Umfang verfügbar.

Gastronomie: Der Freibadbetrieb eröffnet in der ersten Woche ohne gastronomisches Angebot. Es ist zulässig, Verpflegung mitzubringen.

„Sicheres Badervergnügen

Die getroffenen Maßnahmen bedeuten Einschränkungen, ist sich Habrunner bewusst, „aber wenn sich alle an die Regeln halten, steht einem sicheren Badevergnügen nichts im Wege.“

Hierfür wird auch das Badpersonal sorgen, welches eigens noch einmal im Umgang mit den Hygienevorschriften und im richtigen Umgang mit den Corona-Regeln geschult wurde. Zusammen mit einem verstärkten Reinigungsteam sollen so die notwendigen Standards eingehalten werden.

Öffnung der Hallenbäder wird vorbereitet

Seit dem gestrigen Mittwoch, den 27. Mai 2020, gibt es weiterhin Neuigkeiten für den Betrieb von Hallenbädern. Hier wurde seitens des Landes NRW das Bahnenschwimmen oder eine vergleichbare Betätigung ab dem 30. Mai für zulässig erklärt.

Für eine Umsetzung im Kombibad Paffrath und im Hallenbad Stadtmitte bestehen bereits konkrete Ideen. Jedoch müssen die entsprechenden Hygienekonzepte auch hier, wie schon bei den Freibädern, noch einmal gründlich mit den nun veröffentlichen Hygienevorgaben abgeglichen und vor einer Öffnung der Bäder mit den zuständigen Stellen abgestimmt werden.

„Die Landesregierung hat mit der Öffnung der Schwimmbäder zum 30. Mai ihre Ankündigung umgesetzt, die konkreten Bedingungen hierfür den Betreibern allerdings erneut nur sehr kurzfristig zur Verfügung gestellt. Wir bemühen uns um eine schnellstmögliche Wiedereröffnung“ lässt Manfred Habrunner ein genaues Wiederöffnungsdatum für die Hallenbäder in Bergisch Gladbach noch offen.

Weitere Beiträge zum Thema

PDFDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.