Bislang hatte die Plattform „zusammenhalt.gl” Angebote von Handel, Gastronomie und Nachbarschaftshilfe in der Stadt zusammengetragen; ab sofort können sich hier auch Vereine und Kultureinrichtungen präsentieren – und um Unterstützung werben.

Vor zwei Monaten hatte das junge Herkenrather Softwareunternehmen Smarteins eine Idee von CDU-Bürgermeisterkandidat Christian Buchen ehrenamtlich umgesetzt und eine Internet-Plattform realisiert, die wie eine lokale Suchmaschine funktioniert und die zunächst Lieferdienste von Händler und Gastronomen in der Corona-Krise abbildete.

Im nächsten Schritt waren Initiativen der Nachbarschaftshilfen aufgenommen worden – und jetzt können sich zusätzlich Vereine und Kulturschaffende präsentieren. Auch das geht auf Christian Buchen zurück: in einer seiner Gesprächsrunden im Vorfeld der Kommunalwahl hatten Kulturschaffende von ihren Nöten berichtet – und eine Spendenplattform vorgeschlagen.

Eine solche, sehr einfache Spendenplattform hatte das Bürgerportal ad hoc umgesetzt; hier hat sich eine Reihe von Kultureinrichtungen, Künstler und soziale Beratungsstellen eingetragen: vom Puppenpavillon über das Theas bis hin zur Odenthaler Malschule und dem Förderverein der Max-Bruch-Musikschule.

Online-Spenden sind jetzt möglich

Nun übernimmt zusammenhalt.gl diese Aufgabe, zum Start ist dort die Musikschule eingetragen. Nun sollen Vereine und Kulturschaffende sich selbst melden.

Das Besondere an dieser Plattform: Das Team bei Smarteins hat eine Verbindung zu „Betterplace” installiert, einer der großen Onlinespendenplattform in Deutschland. Damit können Interessierte direkt online mit Paypal oder Kreditkarte spenden. Voraussetzung dafür ist aber, dass sich die Kulturschaffenden auch bei „Betterplace” anmelden.

„Zusammenhalt” wächst

Nach Angaben von Buchen stößt zusammenhalt.gl auf eine große Resonanz. Über 10.000 Nutzer in den ersten 14 Tagen hätten gezeigt, wie stark der Zusammenhalt in der Region sei. Mehr als 200 Betriebe, Geschäfte, Restaurants, Handwerker und Nachbarschaftshilfen hätten sich angemeldet. Das Portal zähle täglich hunderte Besucher. 

Finanzielle Unterstützung hat das Projekt inzwischen von der Schloss Apotheke Bensberg, der VR Bank Bergisch Gladbach, dem Krav Maga Institut und der Kreissparkasse Köln erhalten.

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.