Seit fast zwei Jahren setzt sich das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium immer wieder mit dem Antisemitsmus auseinander. Auslöser war der Besuch eines ehemaligen Schülers, der heute Chef der Deutsch-Israelischen-Handelskammer ist. Jetzt nahmen Schüler an einem Projekt des WDR zum Thema teil.

Das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium (NCG) hatte im November 2018 Besuch von einem ehemaligen Schüler: Grisha Alroi-Arloser, Abiturjahrgang 1975, ist heute Geschäftsführer der Deutsch-Israelischen-Handelskammer in Tel Aviv und war anlässlich der Deutsch-Israelischen Kulturtage nach Bergisch Gladbach gekommen.

In der Aula des NCG hielt er vor ca. 200 sehr aufmerksam lauschenden Schülern einen Vortrag über Israel als Startup Nation und machte seine Zuhörer auch aufmerksam auf die besonderen Umstände unter denen sich Israel „Von Jaffa zu Java“ entwickelt hat. Nach dem Vortrag wurde Grisha Alroi-Arloser von zahlreichen Schülern umringt und musste viele Fragen beantworten. 

Im Mai 2019 war der Kölner Regisseur und Schauspieler Gerd Buurmann mit seinem Vortrag „Nathankomplex“ in der Aula des NCG zu Gast. Gerd Buurmann reflektiert darin sehr eindringlich über das Judenbild in der Literatur. 

Das NCG hat im November 2019 mit einer größeren Schülergruppe die Synagoge in der Roonstraße besucht.  Schon lange bietet die Schule für die neunten Klassen Projekttage mit dem EL-DE Haus in Köln an, wenn im Unterricht das Thema Nationalsozialismus ansteht.

Nun hat die Klasse 9d der Schule am Projekt „Antisemitismus an Schulen“ des WDR mitgewirkt. 

Jörg Schmitter, stellevertretender Schulleiter des NCG: „Der Besuch von Grisha Alroi-Arloser, anlässlich der Deutsch-Israelischen-Kulturtage 2018 in Bergisch Gladbach, der Auftritt von Gerd Buurmann mit dem Nathankomplex, sowie ein Besuch mit Schülern in der Kölner Synagoge gehen auf die Kooperation mit dem Ganey-Tikva-Verein zurück. Diese Projekte haben dazu beigetragen, dass Lehrer und Schüler gleichermaßen sensibilisiert für das Thema Antisemitismus sind.“

Weitere Beiträge zum Thema

Ganey-Tikva-Verein

Der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Ganey Tikva – Bergisch Gladbach e.V. ist zu erreichen über die Vorsitzende Petra Hemming, per Mail: petra.hemming@gmail.com

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.