Abschlussveranstaltung und Oskar-Verleihung 2019, © Stadtbücherei Bergisch Gladbach

Der beliebte Sommerleseclub der Stadtbücherei kann trotz der andauernden Corona-Pandemie loslegen und und bietet Ferienspaß für alle Daheimbleiber. Natürlich wieder mit einer Oskarverleihung nach den Ferien.

Erstmalig gibt es den Sommerleseclub an allen drei Standorten – also in der Stadtmitte, in Bensberg und in Paffrath. Alle Kinder können sich ab dem 25.06.2020 im Sommerleseclub anmelden und kostenfrei Bücher und andere Medien der Stadtbücherei ausleihen.

Am einfachsten ist es, den schon vorhandenen Büchereiausweis mitzubringen oder andernfalls ist es eine gute Gelegenheit für die Kinder einen kostenfreien Büchereiausweis ausstellen zu lassen.

Die Regale wurden extra mit aktuell erschienen Kinder- und Jugendbüchern sowie Hörbüchern neu aufgefüllt. „Wir freuen uns, dass der Sommerleseclub trotz der aktuellen Situation stattfinden kann und wir die Kinder in Bergisch Gladbach für Bücher und andere Medien begeistern können.

Für viele Familien fällt der geplante Sommerurlaub dieses Jahr ins Wasser. Umso wichtiger ist es, sinnvolle Ferienaktivitäten für die Kinder zu gestalten, die Spaß machen, gut zu erreichen und in diesem Fall auch kostenfrei sind. Ganz nebenbei fördert es auch die Lesefähigkeit“, erzählt Andrea Görgen, Mitarbeiterin der Stadtbücherei.

Anmeldung ab 25.6.2020

Um Wartezeiten in der Bücherei zu vermeiden, kann das Anmeldeticket vorab auf der Homepage des Sommerleseclubs  heruntergeladen werden. Mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Ticket erhält man in der Stadtbücherei die Mitgliedskarte, das dazugehörige Logbuch und schon können die ersten Bücher ausgeliehen werden.

Außerdem erhält jedes Clubmitglied ein Sommerleseclub-Armband. Jedes gelesene Buch wird mit einem Stempel im Logbuch vermerkt. Eine Anmeldung direkt vor Ort ist ebenso möglich.

Das persönliche Logbuch

Letzte Seite gelesen – Ende der Geschichte? Im Logbuch geht es damit erst richtig los: das Gelesene oder Gehörte wird Teil zahlreicher, kreativer Aktionen. Geschichten selbst schreiben, Fotostorys, Comics, Bewertungen und Lesetipps geben, Cloud bilden – die kreativen Möglichkeiten der Logbücher, vor allem des Online-Logbuches kennen keine Grenzen.  

Das Online-Logbuch kann als mobile Website immer und überall auf Smartphone, Tablet oder Computer geöffnet werden, egal ob man unterwegs, zu Hause oder im Urlaub ist. 

Teilnahme einzeln oder als Team

Die Kinder können eigenständig teilnehmen oder mithilfe von Familienmitgliedern aus einem Haushalt Teams mit bis zu fünf Personen gründen, um so möglichst viele Stempel zu ergattern.

Während der Ferien bietet das Büchereiteam Workshops und kreative Aktionen für die kleinen Leseratten an, die ebenfalls im Stempelbuch angerechnet werden. Handlettering, Bilderbuchkino, Coding – das aktuelle Programm findet man hier.

Nach den Ferien: Urkunden und Oskar-Verleihung

Nach den Ferien werden Oskars für die schönsten, lebendigsten oder originellsten Logbücher, Geschichten und anderes vergeben. Schon für drei gelesene Bücher erhalten die Kinder eine Urkunde. 

Das Projekt Sommerleseclub wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die Betreuung erfolgt durch das Kultursekretariat NRW Gütersloh. Mehr Informationen zum Sommerleseclub gibt es auf den Homepages der Stadtbücherei  und des Sommerleseclubs.

Telefonische Auskunft bei Andrea Görgen unter 02202/142278.  

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.