Seit Oktober 2018 ist Neupriester Matthias Stahl in der Pfarrei St. Laurentius aktiv. Am Sonntag feierte er den vorläufigen Höhepunkt seiner geistlichen Ausbildung. Als Kaplan bleibt er der Gemeinde noch bis Sommer 2021 erhalten.

Am vergangenen Sonntag feierte Matthias Stahl seine festliche Primizmesse in St. Laurentius: Als Hauptzelebrant stand er der Messe vor, unter Mitwirkung von Kreisdechant Norbert Hörter sowie des gesamten Pastoralteams von St. Laurentius.

Aufgrund der derzeitigen Hygieneregeln feierte nur eine kleinere Gemeinschaft von Gläubigen die Hl. Messe, darunter die Familie des Primizianten sowie Vertreterinnen und Vertreter der Pfarrei.

Neupriester Matthias Stahl am Altar mit Kreisdechant Norbert Hörter

Die Eucharistiefeier endete mit dem besonderen Primizsegen, den ein geweihter Neupriester jedem als Einzelsegen spendet. Die Dankandacht, ebenfalls mit dem Primizsegen, fand um 15.00 Uhr in St. Laurentius statt.

Zur Person
Im Oktober 2018 begann der gebürtige Münchener Matthias Stahl sein Praktikum als Seminarist in der Pfarrei St. Laurentius zur Vorbereitung auf die Priesterweihe. Die insgesamt drei Jahre, die er in der Pfarrei St. Laurentius ist, bilden den letzten Teil der Ausbildung zum Priester für die Erzdiözese Köln. Stahl wurde am Freitag durch Erzbischof Rainer Kardinal Woelki im Kölner Dom mit sechs weiteren Diakonen zum Priester geweiht.

Infos: www.laurentius-gl.de 

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.