Kulturakteure, Veranstalter und Anbieter von Eventtechnik haben bei der Aktion „Night of Light”mit roten Lichtinstallationen auf ihre Not hingewiesen. Graeske Audio Visual hat in Bergisch Gladbach eine ganze Reihe von Aktionen gestartet und Video-Interviews mit den Akteuren geführt. Sie zeigen: In kleinen Schritt startet das kulturelle Leben neu, zum Teil mit ganz neuen Angeboten.

Die Graeske Audio Visual GmbH ist ein deutschlandweit tätiger Veranstaltungstechnik-Dienstleister mit Sitz in der Zinkhütte und hat wie viele andere in der Branche einen großen Teil seiner Aufträge durch die Pandemie verloren. Unternehmenschef Stephan Graeske hat die Zeit genutzt, um neue (teil-)digitale Formate zu entwickeln.

Zum Beispiel hat er gemeinsam mit dem Bürgerhaus Bergischer Löwe das  „Webcast-Studio“, als Technik für hybride und rein digitale Events entwickelt. Dazu wurde die Hauptbühne des Löwens mit Studio- und Streamingtechnik ausgestattet, um professionelle Online Events rasch umsetzen zu können.

Die bundesweite Aktion „Night of Light“ nahm Graeske zum Anlass, die lokalen Akteure der Kultur- und Veranstaltungsbranche zu Wort kommen zu lassen, der Vielschichtigkeit der Pandemie-Auswirkungen ein Gesicht zu geben und auf neue Angebot aufmerksam zu machen.

Mit dabei sind u.a. das Kunstmuseum Villa Zanders, der Bergische Löwe, das Mediterana, die KG Schlader Botze und das Bensberger Schloss. Schauen und hören Sie selbst.

Bürgerhaus Bergischer Löwe, Geschäftsführer Norbert Pfennings
„Wir haben z.B. ein Online Studio auf der unsere Kunden die Veranstaltungen ins Internet streamen können.”

Kunstmuseum Villa Zanders, Dr. Petra Oelschlägel
„Wir fangen jetzt an, wieder kleinere Führungen und Aktivitäten durchzuführen, ganz besonders auch in den Sommerferien für all die die zu Hause geblieben sind.“

Bestattungshaus Pütz Roth, Geschäftsführer David Roth
„Wir stellen unsere Wahlbühne Künstlern kostenfrei zur Verfügung, damit sie vor einem Publikum wieder auftreten können.“ Mehr Infos dazu in diesem Beitrag.

Mediterana, Geschäftsführer Herr Oliver Mathée
„Wir haben die Schließung genutzt, um zu renovieren und zu sanieren. Wir sind gesünder geworden, wir haben uns verändert – und das geschieht gerade in der ganzen Veranstaltungsbranche.”

Karnevalsgesellschaft Schlader Botze, 1. Vorsitzender Michael Oppermann

AVP event technologies (Interner Eventdienstleister Althoff Grandhotel Schloss Bensberg), Geschäftsführer Kolja Marx

Graeske Audio Visual GmbH, Stephan Graeske
Wir haben heute Abend mehrere Gebäude beleuchtet und mit den Vertretern der jeweiligen Organisationen gesprochen um ein Bild zu geben wie die Veranstaltungswirtschaft insgesamt unter der aktuell Situation leidet.” 

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Licht am Ende der Nacht
    Toller Beitrag und sehr schön die Ansprachen der Geschäftsführung an die Kunden bzw. Gäste. Ich fühlte mich angesprochen. Vielen Dank dafür.