Heute sind zwei weitere bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis bekannt geworden, einer in Wermelskirchen und einer in Rösrath. Für Aufatmen sorgen die Ergebnisse an der OGS: Die Testergebnisse der drei abgestrichenen Mitarbeitenden der Offenen Ganztagsschule in Bergisch Gladbach Herkenrath sind alle negativ.

Der in Wermelskirchen bekannt gewordene Fall steht in Zusammenhang mit einer Physiotherapiepraxis in Wermelskirchen. Eine Person, die dort tätig ist, wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Diese hat mit Schutzkleidung gearbeitet.

Die Kontaktpersonen aus dem beruflichen und privaten Umfeld wurden ermittelt bzw. sind in Ermittlung und werden abgestrichen sowie unter Quarantäne gesetzt. Die direkten Kontaktpersonen können hier alle vollständig ermittelt werden und sie werden zurzeit bzw. sehr kurzfristig vom Gesundheitsamt kontaktiert. Entsprechend ihres Kontaktstatus werden sie unter Quarantäne gesetzt.

Wer als mögliche Kontaktperson in Betracht kommt, erhält jetzt gerade zurzeit oder in aller Kürze einen Anruf des Gesundheitsamtes. Die Praxis hat vorübergehend geschlossen.

Die aktuellen Zahlen im Überblick:

Ortneue FälleInfektionenToteGenesenInfiziert
Bergisch Gladbach0242162179
Burscheid0230212
Kürten0240231
Leichlingen0430430
Odenthal0241230
Overath0452376
Rösrath1530521
Wermelskirchen16535210
RheinBerg25192246829

Das Bürgertelefon des Rheinisch-Bergischen Kreises ist von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 02202 131313 erreichbar.

RBK

Rheinisch-Bergischer Kreis

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.