Die Obstwiesenretter sind ein ehrenamtliches Team, dass sich um die Streuobstwiesen in Paffrath, an der Steinbreche und beim Bergischen Museum kümmert. Nun war die Obstwiese in Herrenstrunden dran, die 2012 im Rahmen des Strundeprojektes angelegt und dann etwas vernachlässigt wurde.

Diesen Sommer wurde durch fleissige Helfer die Obstwiese in Herrenstrunden teilweise auf Vordermann gebracht. Die Obstwiese wurde März 2012 im Rahmen des Strundeprojektes (Regionale 2010) angelegt und im Folgejahr im Rahmen des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ prämiert. Leider wurden die Obstbäume die letzten Jahre nicht mehr gepflegt zudem leiden die Obstbäume unter Wühlmausschäden.

+ Anzeige +

Die Pflege übernahm in ehrenamtlicher Tätigkeit das Team der bergischen Obstwiesenretter mit Gabi Lieberoth vom Obst- und Gartenbauverein Refrath, Thomas Klostermann vom Bergischen Geschichtsverein und Michael Müller vom Bergischen Streuobstwiesenverein. Spezialität der Bergischen Obstwiesenretter ist alte jahrelang nicht geschnittene Obstwiesen wieder in einen guten Zustand zu bringen.

Die Zusammenarbeit mit den lokalen Bürger- und Heimatvereinen bzw. Obst- und Gartenbauvereinen klappt sehr gut. Die Bergischen Obstwiesenretter waren bereits bei den Obstbäumen in Paffrath (Pannenberg und Paffrather Mühle), Bensberger Bergbaumuseum, Bürgerpark Steinbreche und jetzt Herrenstrunden aktiv. Das Team freut sich über neue Obstwiesen, die sie pflegen können. In der Erntezeit holt das Team auch gerne Äpfel ab oder vermittelt Termine mobiler Saftpressen.

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.