Bei der FNP-Beratung waren Ratsausschüsse schon einmal in den Löwen gezogen - jetzt soll dort der Stadtrat tagen

Die Sitzung des Stadtrats am 1. September, die erste seit März und die letzte in dieser Amtszeit, wird aus dem Rathaus in den Theatersaal des Bergischen Löwen verlegt. Gleichzeitig sperrt die Stadt den Ratssaal im Rathaus Bensberg für alle externen Veranstaltungen.

Der Bensberger Ratssaal war in der Vergangenheit häufig für kulturelle Veranstaltungen genutzt worden, ist seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr aber für alle externen Nutzungen gesperrt. Diese Praxis werde mindestens bis zu den Herbstferien geübt, bestätigte die Stadtverwaltung auf Anfrage. Zuvor hatte der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet.

Der Ratssaal Bensberg. Foto: Gramann

Der Ratssaal sei schon immer in erster Linie für politische Beratungen wie Ausschusssitzungen oder Treffen der Fraktionen gedacht. Zudem werde er derzeit zusätzlcih für interne Besprechungen genutzt, etwa für die Verwaltungskonferenz der Stadtspitze. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie stellt der Arbeitsschutz der städtischen Mitarbeiter hohe Forderungen an die Schutzmaßnahmen.

In dieser Lage den Ratssaal immer wieder für andere Nutzungen umräumen zu müssen würde zu einem hohen Aufwand führen. „In Abwägung der Interessen, Anfragen von extern zuzulassen und die interne Nutzung damit arbeitsintensiver gestalten zu müssen, wurde auf eine externe Bereitstellung verzichtet”, heißt es in der Stellungnahme der Stadt.

Zu wenig Platz für den Stadtrat

Bei eine Ratssitzung – die am 1. September zum ersten mal seit fünf Monaten wieder stattfinden soll – mit bis zu 62 Ratsmitgliedern, bis zu 20 Verwaltungsmitarbeitern, zwei Journalisten und einigen Zuschauern seien auch im Ratssaal die Abstandsregeln nicht einzuhalten. Daher werde diese letzte Sitzung vor der Kommunalwahl am 13. September im Bergischen Löwen stattfinden.

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.