Foto: GFO

Als leitender Oberarzt bereichert Dr. Peter Ambe seit Juni 2020 die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der GFO Kliniken Rhein-Berg. Er ist Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie. In diesen Tagen veröffentlicht er ein Buch – über Beschwerden in der Tabuzone.

Privatdozent Dr. Peter Ambe hat am 15. Juni 2020 seine Tätigkeit als Leitender Oberarzt in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der GFO Kliniken Rhein-Berg aufgenommen. Sein Gebiet sind Viszeralchirurgie, spezielle Viszeralchirurgie und Proktologie.

Zu seinen klinischen Schwerpunkte gehörigen neben der Behandlung sämtlicher proktologischer Krankheitsbilder die minimalinvasive Chirurgie, die Behandlung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, die onkologische Chirurgie sowie die Beratung und Behandlung bei erblich bedingten Darmtumoren.

Der 43-jährige lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Hürth. „Der Wechsel zu den GFO Kliniken Rhein-Berg bietet idealen Voraussetzungen für meine Arbeit“, sagt Ambe. So wird er als anerkannter Spezialist zukünftig einen seiner Schwerpunkte, die Koloproktologie, die Behandlung von Beschwerden im Darm- und Analbereich, ausbauen.

In diesen Tagen wurde sein neues Buch mit dem Titel „Wenn der Po Hilfe braucht“ veröffentlicht, in dem der Experte über die Behandlung bei Beschwerden in der Tabuzone berät.

Zbick

PR-Berater (Deutsche Akademie für Public Relations)

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.