Heinz-D. Haun liest in der Neuauflage von #LiteraFon den zweiten Teil von „Gilgamesch“.

In den Zeiten des Kultur-Lockdowns bieten regionale Literaturfreunde einen „Hörgenuss ohne Risiko mit Nebenwirkungen“. Unter dem Schlagwort #Literafon gibt es eine tägliche Lesung, per Telefon.

Das LiteraFon im November: „Der Hörgenuss ohne Risiko mit Nebenwirkungen“ ist der literarische Nachschlag zum LiteraFon vom Frühjahr diesen Jahres.  Unter dem Titel: Literatur trotz(t) Corona – Wir lesen vor: Worte verbinden“ wurden viele schöne literarische Veranstaltungen per LiteraFon, LiteraView, LiteraPod, und LiteraTürchen verwirklicht.

+ Anzeige +

Ins Leben gerufen wurde das Projekt im Frühjahr von HD Haun. Unterstützt wurde er von leidenschaftlichen Vorleser:innen: eine locker zusammengewürfelten Gruppe von Menschen – die meisten gewohnt, auf Theaterbühnen zu stehen und öffentlich Texte vorzutragen – präsentierte mit großem Erfolg Gedichte, Prosa, Krimis, Essays, eigene Werke, Texte anderer Autorinnen und Autoren, Vergnügliches und Nachdenkliches.

Hinweis der Redaktion: Die erste Runde des #LiteraFons hatte das Bürgerportal eine Reihe von Lesungen aufgezeichnet. Weitere Videos finden Sie unten.

Nun gibt es im kühlen und grauen November den „Hörgenuss ohne Risiko mit Nebenwirkungen”: Einen Monat lang wird täglich ein literarischer Impfstoff im LiteraFon injiziert.

„Seien Sie gewarnt, denn vielleicht werden Sie als Zuhörer:in angesteckt von der literarischen Vielfalt und vom Hörgenuss. Freuen Sie sich über Erheiterndes oder kommen Sie ins Nachdenken und lassen Sie die Worte wirken“, heißt es in der Einladung der Literaturfreunde.

Die Teilnahme ist sehr einfach: Wählen Sie die angegebene Telefonnummer zur angegebenen Zeit, geben Sie nach Aufforderung den Zugangscode ein und schließen Sie mit der Raute: # ab. Schon sind Sie mittendrin im literarischen Hotspot unserer Stadt!

Das Programm 2.11.- 8.11.2020

Mo 02.11. von 18-18.30 Uhr
Renate Beisenherz-Galas liest aus Max Frisch: “Homo Faber“
Telefon: 0221-98882119 – Zugangscode: 4537173#

Di 03.11. von 17-17.30 Uhr
Claudia Warter-Neuhann liest aus “Die Wahrheit über das Lügen” von Benedict Wells
Telefon: 0221-98882119 – Zugangscode: 6893829# 

Mi 04.11. von 17-17.30 Uhr 
Claudia Dietze liest eigene Texte: “Das Alphabet-Männchen und andere Geschichten“
Telefon: 0221-98882119 – Zugangscode: 593051#

Do 05.11. von 16-16.30 Uhr 
Katharina Rempe liest aus: Abschiedsbrief von Alain Delon an Romy Schneider “Adieu ma Puppele”, Sibylle Berg
Telefon: 0221- 98882119 – Zugangscode: 3239325#

Fr 06.11. von 18-18.30 Uhr
Ingrid Mohr liest aus “Tobie Lolness” von Timothee de Fombelle
Telefon: 02201-98882117 – Zugangscode: 782881#

So 08.11. von 11-11.30 Uhr 
Heinz-D. Haun liest seine Nacherzählung des Gilgamesch-Epos, Teil 2
Telefon: 0221-98882117 – Zugangscode: 144608#

Das gesamte Programm für den November:

Beiträge des LiteraFon im #KulturKurier

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.