In der Regionalliga wartet der SV Bergisch Gladbach 09 weiter auf die ersten Punkte im neuen Jahr. Die sollen am Samstag beim Spiel gegen die U23 des FC Schalke 04 eingefahren werden.

In der Regionalliga wartet der SV Bergisch Gladbach 09 weiter auf die ersten Zähler im neuen Jahr. Bei der U23 des FC Schalke 04 bietet sich am Samstag (14 Uhr) nun die nächste Gelegenheit, den Bock umzustoßen und wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einzufahren.

Allerdings steht diesem Vorhaben nicht nur ein starker Gegner im Weg, sondern auch das derzeitige Winterwetter. Das Ruhrgebiet ist tief verschneit und die Plätze sind aufgrund der Eiseskälte hart gefroren. Ob gespielt werden kann, ist aufgrund dieser Verhältnisse derzeit fraglich. Dennoch bereiten sich die 09er akribisch auf das Spiel vor. Dazu gehört auch eine Einordnung der Leistungen der vergangenen Wochen.

„Trotz unseres hohen Aufwands stimmen derzeit die Ergebnisse nicht“, sieht Trainer Helge Hohl eine Diskrepanz zwischen Einsatz und Ertrag. Um das zu ändern, ist für den Coach besonders der Kopf gefordert, um wieder Erfolgserlebnisse zu feiern.

Er fordert, auf Schalke an die letzten 30 Minuten aus dem vergangenen Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen anzuknüpfen. In dieser Phase überzeugte das Team mit druckvollem Angriffsspiel, konnte den 0:2-Rückstand aber nicht mehr egalisieren.   Dazu haben die beiden Winterzugänge Patrick Friesdorf und Kelvin Lunga einen wichtigen Beitrag geleistet., die gegen RWO Gefahr ausstrahlten.

„Die beiden bringen viel nach vorne und geben uns mehr Torgefahr und Flexibilität“, freut sich der Coach über die Verstärkungen, wobei er besonders auf die Schnelligkeit von Kelvin Lunga und Patrick Friesdorfs Standards setzt. Trotz der erhöhten Qualität im Angriff reisen die 09er natürlich als Außenseiter ins Gelsenkirchener Parkstadion.

Die U23 der Knappen präsentierte sich in dieser Saison als taktisch flexibles Team, das zudem sehr spielstark auftritt. Im Gegensatz zu anderen U23-Teams agiert die Elf von Trainer Torsten Fröhling extrem körperbetont und bringt damit noch eine weitere Komponente ins Spiel.

Die 09er haben aber schon im Hinspiel bewiesen, dass man auch die Knappen vor Probleme stellen kann und beim 1:1 erkämpfte sich das Team einen Zähler. Zählbares würde auch jetzt guttun, um den Anschluss an das rettende Ufer zu halten. Aber dafür muss auch das Winterwetter noch mitspielen.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.