Heute findet weltweit ein weiterer Klimastreik der Bewegung Fridays for Future statt. Angesichts der Kontaktbeschränkungen und Corona-Gefahren hat die Gruppe für den Rheinisch-Bergischen Kreis ins Internet verlegt.

Fridays for Future ist den ganzen Tag über auf dem eigenen Instagram Account @fridaysforfuturerbk aktiv, kündigte die Pressesprecherin Chantal Reiher an. Dort sollen Tipps für mehr Nachhaltigkeit gegeben und Fotos von früheren Demos gezeigt werden. Die Unterstützen werden aufgefordert, eigene Fotos zu veröffentlichen.

In der vergangenen Nacht waren Mitglieder der Gruppe in der Innenstadt unterwegs und haben Sprüche mit wasserlöslicher Sprühkreide auf den Boden gesprüht.

„Es kann nicht sein, dass die Klimakrise immer noch nicht als solche behandelt wird. Sie darf nicht wegen der Corona-Pandemie immer mehr nach hinten geschoben werden. Wenn wir jetzt nicht handeln werden wir noch viele Pandemien und Klimakatastrophen erleben“, warnt Reiher.

+ Anzeige +

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

4 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Thomas Boschen
    Meine Anmerkung bezog sich allgemein auf das Geschehen. S. Kölner Stadt Anzeiger, Bericht v.20/21.3. 21 : Tausende bei globalen Klimastreik.

  2. @Günther Humbach
    Vielleicht haben Sie den Artikel ja nicht richtig gelesen. Die Aktion wird ins Internet verlegt.

    @Mehmet Schreiner
    wo viele Menschen in größter Armut leben, haben Viren leichtes Spiel, nehmen Sie als Beispiel die zahlreichen Ebola-Ausbrüche in den letzten Jahren. Das Aufkommen einer weltweiten Pandemie ist dann nur eine Frage der Zeit. Der Klimawandel ist zwar nicht alleine dafür verantwortlich, wird diese Entwicklung aber immer mehr bestärken je schneller er voranschreitet, sei es durch Fluchtbewegungen und/oder durch das Wegfallen der Lebensgrundlagen in ärmeren Ländern. Hungersnöte und Kriege wegen Wassermangel tun ihr übriges.

  3. Könnte Frau Reiher bitte den Zusammenhang von Klimakrise und Pandemien erklären?

  4. Klimastreik. Nun werden die Straßen wieder lauter und voller. Das hat uns gerade noch zu unserem Glück gefehlt.