Die 1. Mannschaft unterwegs in Hamburg

Mit zwei Siegen in Norddeutschland beendet das Bundesliga-Team des TV Refrath seine Negativserien. Und auch der zweiten Mannschaft gelang ein Kantersieg, in Hamburg.

Endlich hat die Negativserie für den TV Refrath ein Ende. Mit zwei Siegen bei BW Wittorf-Neumünster und beim TSV Trittau holt sich der TV Refrath endlich wieder Erfolgserlebnisse.

Am Samstag ging es bei BW Wittorf gegen ein zuletzt sehr erfolgreiches Team, welches nur knapp gegen den amtierenden Meister Bischmisheim verloren hatte. Nach drei sehr spannenden Doppeln hieß es gleich zu Beginn 1:2 gegen den TV Refrath, bei dem der 18-jährige Malik Bourakkadi an der Seite von Jan Colin Völker sein Erstligadebüt gab. Für den einzigen Sieg sorgte dabei das 1. Doppel mit dem Schotten Adam Hall an der Seite von Daniel Hess.

Es folgten drei äußerst starke Vorstellungen in den Einzeln von David Kim, Lars Schänzler und Ann-Kathrin Spöri, die ihre Gegner in beeindruckender Weise dominierten, obwohl diese zu den besseren Kontrahenten auf ihren Positionen in der Bundesliga gehören. Letztlich behielt noch das Mixed der Gastgeber gegen Adam Hall/Leona Michalski die Oberhand, so dass durch das 3:4 auch Wittorf einen Punkt holte.

Nach einem gemeinsamen Besuch am Vormittag im Hamburger Hafen reiste man pünktlich zum Nachmittagsspiel beim TSV Trittau. Glücklicherweise konnte der TV Refrath hier beide Herrendoppel in der Besetzung von Samstag gewinnen, das Damendoppel holte jedoch der Gegner.

Nachdem David Kim nicht an seine Form des Vortags anknüpfen konnte, stand es 2:2 und parallel gaben Lars Schänzler und Ann-Kathrin Spöri ihre ersten Sätze deutlich ab. Dass beide schließlich den Spieß jeweils umdrehen konnten und ihr Team mit 4:2 in Führung brachten, freute vor allem den mitgereisten Teammanager Heinz Kelzenberg: „Beide haben toll gespielt und alles gegeben, da kann ich nur den Hut ziehen“.

Das Mixed mit Adam Hall und Leona Michalski gewann schließlich das abschließende Match, so dass Trittau leer ausging und Refrath mit zwei weiteren Punkten im Gepäck die späte Heimreise antreten konnte.

Am 20. November steht ein Einzelspieltag in Refrath gegen Union Lüdinghausen an. Dabei treffen zwei Teams aufeinander, die die letzte Saison jeweils als Dritter beendet hatten.

Klarer Erfolg für die 2. Mannschaft in Hamburg

Kantersieg für TV Refrath 2 in Hamburg

Eine lange Anreise stand bevor, als am Freitagnachmittag beide Refrather Bundesligateams mit zwei Kleinbussen Richtung Hamburg aufbrachen. Dabei hatten TVR 2 nur eine Aufgabe zu erledigen, nämlich am Samstag beim Tabellenschlusslicht Horner TV Hamburg zu gewinnen.

Dies gelang eindrucksvoll mit 6:1. Alle eingesetzten SpielerInnen konnten mindestens ein Match gewinnen, nämlich Florentine Schöffski, Selin Hübsch, Kian-Yu Oei, Christopher Klauer, Elias Beckmann und Bennet Peters.

TV Refrath 2 steht aktuell auf Tabellenplatz Zwei und freut sich auf den kommenden Spieltag am 20.11., wenn man um 14 Uhr auf die Bundesligareserve aus Wipperfeld trifft.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.