Foto: Gymnasium Herkenrath

Vierter und sechster Platz beim Landeswettbewerb Chemie: Damit gehören zwei Schüler:innen aus dem Gymnasium Herkenrath zu den Besten in NRW. Zudem haben sie sich mit ihren guten Platzierungen für die nächste Runde der Chemie-Olympiade qualifiziert – und sichern sich die Chance zur Teilnahme am finalen Bundesentscheid.

Moritz Kraemer und Nele Houtrouw vom Gymnasium Herkenrath gehören mit zu den besten Chemie-Schüler:innen aus NRW ihrer Altersklassen. Beim Landeswettbewerb „Chemie, die stimmt“ Ende März in Münster qualifizierten sich die beiden mit einem sechsten (Moritz) bzw. vierten Platz (Nele) für die nächste Runde des Wettbewerbs.

+ Anzeige +

Bereits Ende März fand die Ausscheidung in der westfälischen Wilhelms-Universität Münster statt. Im Audimax der Hochschule bewältigten die beiden Junior-Forscher eine dreistündige Klausur und konnten sich erfolgreich gegen eine Vielzahl an Mitbewerber:innen durchsetzen.

Von links: Dieter Müller (Schulleiter), Nele Houtrouw, Moritz Kraemer, Sandra Weber (Chemielehrerin). Foto: Aaliyah Türk, Gymnasium Herkenrath

Weitere Etappe zum Bundesentscheid

„Knifflige und spannende Aufgaben der Chemie sollen hochbegabte Schüler:innen die Möglichkeit geben, ihre Fähigkeiten, die sie in der Schule nicht immer zeigen und anwenden können, mit Gleichaltrigen aus ganz NRW zu messen“, erläutert Romina Matthes, stellvertretende Schulleiterin am Gymnasium Herkenrath, die Hintergründe des Wettbewerbs.

Moritz und Nele werden bei der nun anstehenden, dritten Regionalrunde mit den Siegern aus drei weiteren Bundesländern um die Wette experimentieren und forschen. Wer diese Runde des Chemie-Wettbewerbs gewinnt, tritt beim Bundesentscheid eingeladen. Dort wird der/die beste Chemie-Schüler:in Deutschlands ermittelt.

Infos zum Wettbewerb unter diesem Link

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.