Erkan Durdu kehrt nach Stationen im In- und Ausland nach Bergisch Gladbach zurück

Das Trainerduo hat seinen Vertrag mit dem SSV Jan Wellem verlängert. Zudem wurden namhafte Neuzugänge und fünf U19-Spieler unter Vertrag genommen.

Fußball-A-Ligist SSV Jan Wellem 05 Bergisch Gladbach plant mit Hochdruck die neue Saison und hat auf der wichtigen Trainerposition frühzeitig für Klarheit gesorgt: Das Trainerduo Sebastian Schauer und Maciek Gawlik hat für die nächste Saison zugesagt und wird die erfolgreiche Arbeit am Rübezahlwald fortsetzen.

Zudem kann der Verein bisher vier Neuzugänge vermelden und die Beförderung von fünf Spielern aus der eigenen U19 in den Seniorenbereich, was für die ausgezeichnete Jugendarbeit des Klubs spricht.

„Wir freuen uns, dass uns beide Trainer für die neue Saison ihre Zusage gegeben haben und wir auf dieser Position Kontinuität beweisen. Das Trainerduo hat es geschafft, die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fortzuführen und die Mannschaft weiterzuentwickeln“, sagt Sportdirektor Heinz-Peter Müller.

„Ebenfalls setzen wir große Hoffnungen in die bisherigen Neuzugänge und unsere Nachwuchsspieler. Ein breiter Kader wird den Konkurrenzkampf beleben und die Qualität der Mannschaft erhöhen“, so Sportvorstand Michael Eckhardt.

Wichtige Neuzugänge

Viel Erfahrung bringt Benjamin Germerodt (32) mit, der von Union Blau-Weiß Biesfeld zum SSV wechselt und sich in Platznähe niedergelassen hat. Der routinierte Linksfuß soll die Abwehr verstärken und als Führungsspieler seine Erfahrungen, die er in der Regionalliga (Herkenrath) und Mittelrheinliga (Friesdorf) gesammelt hat, einbringen.

Ebenfalls das Zeug zum Führungsspieler hat Maurice Velten (28), der aus Hohkeppel kommt und dort bereits als Abwehrspieler Landesliga-Luft geschnuppert hat.

Eine interessante, sportliche Karriere weist Neuzugang Nummer 3 auf: Berkan Durdu (23) wurde fußballerisch bei Alemannia Aachen, Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf ausgebildet. Danach sammelte der gebürtige Bergisch Gladbacher wertvolle Erfahrungen in der Türkei (Bursaspor, Malatyaspor und Gölcükspor) und Bulgarien (Dunav). Der ehemalige, deutsche U16-Nationalspieler soll im offensiven Mittelfeld das Spiel ankurbeln.

Bedingt durch einen Umzug nach Bergisch Gladbach hat sich Pascal Königs (36) dem SSV angeschlossen. Der 1,93 m große Torwart kommt aus der Westfalenliga (SpVg Hagen 11) und soll das Torwartteam um Peter Stümer, der nach einer Verletzung längerfristiger ausfällt, nicht nur ergänzen, sondern auch seine Erfahrungen einbringen.

Aus der eigenen U19 stoßen Leo Garnies, Finn Hessel, Tom Schmidt, Benjamin Lange und Luis Frings zum Seniorenkader dazu.

„Ich bin mit der Arbeit unserer sportlich Verantwortlichen bislang sehr zufrieden. Nur wenige Spieler verlassen den Verein, was für unsere Arbeit und unser harmonisches Vereinsleben spricht. Ich gehe fest davon aus, dass sich unsere Neuzugänge schnell integrieren und wir damit unsere gesteckten Ziele erreichen werden“, so SSV-Präsident Michael Schenker.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.