v.l.n.r. Leona Michalski, Fabian Roth, Jan Colin Völker, Ann-Kathrin Spöri; Foto: Roswitha Honnef

Nach der Absage der Deutschen Badmintonmeisterschaften in Bielefeld Anfang Februar wird diese hochkarätige Veranstaltung ab Donnerstag in Mülheim an der Ruhr nachgeholt. Es ist die 70. Auflage der nationalen Titelkämpfe. Der TV Refrath ist mit sieben Spieler:innen dabei.

Das Aufgebt des TV Refrath besteht aus 12 Aktiven der beiden Bundesligakader. Mit Elias Beckmann, Malik Bourakkadi, Selin Hübsch, Marcello Kausemann, Bennet Peters, Florentine Schöffski und Nikolaj Stupplich ist die gesamte Zweitligamannschaft am Start und fast alle haben in mindestens einer Disziplin einen Setzplatz.

Heinz Kelzenberg: „Wir sind sehr stolz, dass diese sieben Spielerinnen und Spieler unsere Farben vertreten. Alle sind zwischen 17 und 22 Jahre alt und ihnen gehört die Zukunft im TV Refrath“. Dennoch wäre es eine große Überraschung, wenn jemand aus diesem Kreis am Ende den Sprung aufs Treppchen schaffen würde.

Darüber hinaus sind in Mülheim fünf Stammspieler aus dem Refrather Erstligateam vertreten. Der Blick auf die Setzlisten gibt einigen Grund zum Optimismus. Im Dameneinzel ist Ann-Kathrin Spöri an Position 2 gesetzt, bei den Herren Fabian Roth an 3-4 und Brian Holtschke an 5-8. Leider würden beide bereits im Viertelfinale in einem TVR-Duell aufeinandertreffen.

Leona Michalski geht im Mixed mit Marvin Datko (Bischmisheim) von Position 5-8 ins Turnier und im Doppel mit Franziska Volkmann (Wittorf) von Setzplatz 2. Noch besser rangiert Jan Colin Völker im Tableau, welches er im Doppel mit Jones Jansen (Wipperfeld) anführt. Im Mixed ist er mit Stine Küspert (Bischmisheim)an Position 2 geführt.

Die Refrather Coaches Daniel Winkelmann und Lars Schänzler freuen sich auf viele Refrather Siege und hoffentlich am Sonntag auf fünf Finalspiele mit Refrather Beteiligung.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.