Ende August starten die vorbereitenden Arbeiten der Belkaw in der Schlossstraße, für zehn bis 12 Wochen wird der untere Bereich bis zur Nikolausstraße einseitig gesperrt. Die nächste Abschnitte kommen nach dem Weihnachtsgeschäft Jahr an die Reihe.

Ob und wann die eigentlichen Arbeiten zum Umbau der Schlossstraße beginnen, ist nach wie vor offen. Die Belkaw wird ihre vorbereitenden Arbeiten am 29. August starten und für zehn bis zwölf Wochen den Abschnitt zwischen Kölner Straße und Nikolausstraße Hausnummern 1 bis 16) halbseitig sperren.

In dieser Zeit bleibe die Schlossstraße als Einbahnstraße in Richtung Schloss befahrbar, teilt die Belkaw auf Nachfrage mit. Die Parkplätze auf der von den Arbeiten betroffenen Straßenseite entfallen. Für Fußgänger bleibe ein Restgehweg erhalten. Von der Nikolausstraße aus ist die Einfahrt in den betroffenen Abschnitt der Schlossstraße bergab gesperrt.

In der Straße im Vorfeld der Umgestaltung und der Neupflanzung von Bäumen die Gas-, Wasser-, Strom- und Telekommunikationsleitungen verlegt und zum Teil erneuert werden. Die alten Bäume waren in diesem Bereich bereits im Frühjahr gefällt worden.

Die Arbeiten seien so terminiert, dass ein reibungsloses Weihnachtsgeschäft für Sie als Händlerin oder Händler möglich ist, betont die Belkaw, die die Anwohner:innen bereits mit Flyern informiert hat.

Die Arbeiten im anschließenden Bauabschnitt sollen Anfang 2023 fortgesetzt werden.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.