Eric Bortrof, Borussia Dortmund; Foto: Oskar Groh

Drei Tage vollgepackt mit Tischtennis sind nun schon zum vierten Mal Geschichte in Refrath. Der Kirchner & Krutt Cup hat sich im Terminkalender etabliert und lockte auch im Jahr 2022 viele Spieler:innen nach Refrath.

„Wir sind sehr glücklich mit den Meldezahlen und dem Verlauf des Turniers“, so Jakob Eberhardt im Anschluss an die Veranstaltung.

Ein Aushängeschild des Turniers ist das Einladungsturnier, welches in diesem Jahr Erik Bottroff von Borussia Dortmund für sich entscheiden konnte. „Er war einfach mal dran, nachdem er auch in den vergangenen Jahren jeweils zum Favoritenkreis gehört hatte“, so Eberhardt. In einem spannenden Finale besiegte er Überraschungsfinalist Lukas Bosbach aus Velbert. Den geteilten dritten Platz erreichten Wim Verdonschoot, ebenfalls aus Dortmund, und Stefan Höppner vom SV Brackwede.

Natürlich gab es auch viele weitere Highlights, z.B. die Ehrung der beiden Vielspieler, welche vom Turnierpartner „TT-Experten-Köln“ einen Gutschein überreicht bekamen. Kevin Weiser aus Worringen und Shady Elsisi vom TTC Bärbroich haben alle Spielklasse, die möglich waren gespielt. „Das wollten wir gerne würdigen, eine großartige Leistung“, so Eberhardt.

Für die Refrather Highlights sorgten die Nachwuchsspieler, hier u.a. Jamal Oudriss welcher in der S-Klasse den deutlich stärker eingeschätzten Tobias Slanina bezwingen konnte. Aber auch David Vollmar, Mika Brüggemeier und Karl Tennie mit ihren Turniersiegen wussten zu überzeugen, die größten Ranglistensprünge machten Tobias Hackmann, Simon Hamacher und Tobias Sulski. Die jüngsten Starter (Jahrgang 2013) waren mit Bastian Mei, Noah Fluhr und Florian Galicic ebenfalls drei Refrather.

Karl Tennie, TV Refrath; Foto: Oskar Groh

Das Turnier wird auch 2023 wieder am letzten Ferienwochenende in NRW stattfinden. „Wir freuen uns schon jetzt auf die Austragung“, blickt Eberhardt voraus, „wir werden Bewährtes beibehalten, aber auch offen sein für Veränderungen“. Ein großes Ziel der Refrather ist es, noch mehr Spieler*innen außerhalb des Landesverbandes anzusprechen. Dieses Mal waren sogar zwei Nachwuchsspieler aus den USA in Refrath im Einsatz.

Ganz besonders freut sich Eberhardt, dass die Partner des Cups langsam anwachsen und neben dem Namensgeber, der Kreissparkasse Köln, der Digitalagentur milaTEC, den TT-Experten Köln in diesem Jahr auch der ortsansässige Friseur „Haar Zimmer“ das Turnier unterstütz hat.

Die Siegerliste des Turniers

image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.