Foto: Deutscher Kinderschutzbund Rheinisch-Bergischer Kreis e.V.

Ursula Protz und Gabriele Krause haben beim „Danke-Fest“ des Kinderschutzbundes Rheinisch-Bergischer-Kreis die Ehrennadel und in die Ehrennadel in Silber erhalten. Friedhelm Bilski wurde als Ehrenvorsitzender des Kinderschutzbundes, aus dem „aktiven“ Dienst in den Ruhestand versetzt.

Die Erste Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Bergisch Gladbach, Anna Maria Scheerer, stellte in ihrer Laudatio die vielen Verdienste der zwei neuen Ehrennadelträgerinnen in den Vordergrund und wie wichtig ihre Arbeit innerhalb der Stadtgesellschaft sind.

„Privates ehrenamtliches Engagement ist unverzichtbar, um Gerechtigkeit, sozialen Frieden und soziale Integration zu schaffen. Der Kinderschutzbund stärkt die Position von Kindern in unserer Gesellschaft. Für Ihre geleistete Arbeit möchte ich Ihnen im Namen der Stadt Bergisch Gladbach recht herzlich danken“, so die Erste Stellvertretende Bürgermeisterin.

Ursula Protz erhält die Ehrennadel

Ursula Protz arbeitet seit 2000 für den Kleiderladen des Kinderschutzbundes. Dazu gehört Kleidung anzunehmen, sie zu sortieren, aber auch die Beratung von Kundinnen und Kunden. Dabei sticht sie besonders mit ihrer ruhigen und gewissenhaften Art hervor auch wenn im Landen viele Kunden anwesend sind.

Der Kleiderladen ist aber auch oft Anlaufstelle für Menschen in schwierigen Lebenssituation und dabei hat Ursula Protz immer ein offenes Ohr und versucht direkt Hilfe anzubieten oder zu vermitteln. 

Neben der Arbeit im Laden ist sie auch im „Aktionsteam“ des Kinderschutzbundes aktiv und organisiert Kinderfeste und Familienausflüge für Kindern und Eltern in besonderen Lebenssituationen.

Für ihr mehr als 20-jähriges Engagement für den Kinderschutzbund ist öffentlicher Dank in Form der Ehrennadel der Stadt Bergisch Gladbach angebracht.

Gabriele Krause erhält die Ehrennadel in Silber

Gabriele Krause engagiert sich bereits seit 1993 für den Kinderschutzbund. Sie leitete bis Anfang des Jahres das „Aktionsteam“ und organisierte im Laufe der vielen Jahre unzählige Ausflüge, Feste, den Weltkindertag, Workshops und Vorträge für Familien und Kinder in besonderen Lebenslagen. Sie übergab nun die Leitung des Teams in jüngere Hände, steht aber weiter mit Rat und Tat zur Verfügung.

Auch Gabriele Krause hilft im Kleiderladen des Kinderschutzbundes. Sie ist dabei für die Kinderbuchecke des Ladens verantwortlich und sorgt für eine gute Sortierung, sodass schnell das richtige Buch gefunden wird.

Doch damit nicht genug, denn auch im Verein DOMINO – Zentrum für trauernde Kinder e.V. engagiert sie sich ehrenamtlich und erhielt dafür auch in diesem Jahr die Ehrennadel des Rheinisch-Bergischen Kreises. 

Für ihren fast 30-Jährigen Einsatz vor allem zugunsten der Kinder und Familien, ist eine hochrangige Ehrung angebracht, die ihr in Form der Ehrennadel in Silber der Stadt Bergisch Gladbach überreicht wird.

Friedhelm Bilski in den Ruhestand verabschiedet

Nach den Ehrungen der beiden aktiven Mitarbeiterinnen wurde Friedelm Bilski vom Vorsitzenden Michael Zalfen in den Ruhestand verabschiedet. Friedehelm Bilski war von 2003 bis 2015 Vorsitzender des Kreisverbandes und widmete sich in den letzten Jahren insbesondere dem Patenprojekt. In Zusammenarbeit der Stadt wird den betroffenen Kindern die Möglichkeit gegeben am sozialen und kulturellen Leben teilzunehmen. Zudem unterstützte er immer dort, wo eine helfende Hand gebraucht wurde.

„Unsere Stadt brauchte aktive und engagierte Bürgerinnen und Bürger. Wir sind, in unserer Stadt solch aktive und engagierte Menschen, wie sie es sind, zu haben“, so Anna Maria Scheerer am Ende ihrer Laudatio.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.