Torschütze Maurice Neukirch. Foto: Ben Horn

Im dritten Spiel in der Mittelrheinliga hat der SV 09 in Königsdorf seinen ersten Erfolg gefeiert, schon am Dienstag geht es im Pokal gegen Hohkeppel weiter. Beim Nachwuchs lief das Wochenende nicht wirklich gut.

Einen verdienten 2:0 (0:0)-Sieg feierte der SV Bergisch Gladbach 09 in der Mittelrheinliga beim TuS Königsdorf und feierte damit den ersten Sieg in der neuen Saison.

„Die Jungs haben heute viel Aufwand betrieben und hohe Intensität aufs Feld gebracht“, lobt Sportdirektor Christian Schlösser sein Team. Schon in der ersten Halbzeit hätten die 09er in Führung gehen können, doch Maurice Neukirch traf nur den Pfosten und auch Nico Kuhbier sowie zweimal Pat Hill brachten den Ball nicht im Tor unter. Allerdings war auch 09-Keeper Tim Hechler gefordert, der mit einer Glanzparade den Rückstand verhinderte.

Nach dem Wechsel machte das Team von Trainer Stefan Müller mit einem Doppelschlag nach einer guten Stunde alles klar. Zuerst war Maurice Neukirch zur Stelle, dann traf Kapitän Claudio Heider. „Das war ein echter Mannschaftserfolg“, freut sich der Sportdirektor.

Weiter geht es schon am Dienstag (19:30 Uhr), wenn der SV 09 im Kreispokal-Halbfinale gegen den Liga-Konkurrenten Eintracht Hohkeppel antritt.

SV 09: Hechler, Fragapane, Habl, Spiegel, McCormick, Neukirch, Rücker, Heider (90. Labusga), Hill (78. Westerhoff), Müller (60. Kramer), Kuhbier (86. Kizil).

Gebrauchtes Wochenende der Nachwuchsteams

Mit 2:4 (2:1) zog die U19 des SV 09 in der Mittelrheinliga beim FV Wiehl den Kürzeren. Dabei ging das Team durch Mohamed El Mouhouti und Eray Sariaydin zweimal in Führung und nahm diese auch in die Pause. Im zweiten Durchgang drehten die Oberberger aber durch einen Doppelschlag das Spiel und machten zehn Minuten vor Schluss alles klar. Damit hat die Mannschaft der Trainer Tobias Felser und Ali Mostowfi nach drei Partien erst einen Zähler auf dem Konto.

Jetzt ist auch die U17-Mittelrheinliga gestartet. Die 19 Teams spielen in einer einfachen Runde jeder gegen jeden. Zum Auftakt gab es für das Team der Trainer Calvin Hardt (Bild) und Manuel Nagel beim VfL Vichttal allerdings keine Punkte. Trotz zweifacher Führung durch Sahin-Salih Sahinbay und Rinor Latifi, die jeweils von Nelson Campodonico vorbereitet wurde, hieß es am Ende 2:3 (2:1).

Eine deutlich 1:5 (1:3)-Niederlage kassierte die U16 in der Bezirksliga beim JFV Siebengebirge. Jannik Körberer verkürzte nach 27 Minuten auf 1:2, doch zu mehr reichte es nicht mehr. Mit einem Zähler liegt das Team auf dem drittletzten Platz.

Ebenfalls keine Punkte fuhr das U15-Team beim 1:2 (0:0) gegen den FV Wiehl im Bezirksliga-Match ein. Nach 64 Minuten gelang noch der Anaschlusstreffer, für den Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

Einen Dreier fuhr dagegen die U13 beim FC Hennef ein. In dem Bezirksliga-Match ging das Team schnell mit 1:0 in Führung, ließ sich auch durch Ausgleich nicht aus dem Konzept bringen und macht schließlich den 3:1 (1:1)-Sieg klar.

Die Spiele im Überblick

  • U19-Mittelrheinliga: FV Wiehl – SV 09 4:2
  • U17-Mittelrheinliga: VfL Vichttal – SV 09
  • U16-Bezirksliga: JFV Siebengebirge – SV 09 5:1
  • U15-Bezirksliga: SV 09 – FV Wiehl 1:2
  • U13-Bezirksliga: FC Hennef – SV 09 1:3
  • U13-Sonderliga: SV 09 – SV Altenberg 0:1
image_pdfPDFimage_printDrucken

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.