Foto (Archiv): Thomas Merkenich

Nach zwei Corona-Ausfällen ist das Stadt- und Kulturfest wieder da und verwandelt ab Freitagabend die ganze Innenstadt in eine Festmeile. Bis zu 2000 Läufer:innen werden beim Stadtlauf erwartet, 35 Vereine präsentieren sich, die Partnerstädte sind zu Gast und auf der großen Bühne gibt es mehr Musik denn je. Wir haben das ganze Programm.

Das städtische Kulturbüro mit Petra Weymans, die IG Stadtmitte mit der Agentur Becom von Rolf Becker, der SV Blau-Weiß Hand, die Sportverwaltung und viele weitere Beteiligte haben für das kommende Wochenende ganze Arbeit geleistet, von Freitag bis Sonntagabend wird ein übervolles Programm an Sport, Musik, Tanz, Vereinskultur, Essen & Trinken und Kommerz geboten.

+ Anzeige +

Das Organisationsteam des Stadt- und Kulturfests 2022.

Unbeschwert feiern, während gleichzeitig in der Ukraine der Krieg tobt? Diese Frage greift Bürgermeister Stein bei der Vorstellung des Programms selbst auf und antwortet mit einem klaren Ja:

„Wir wollen nicht die Augen zumachen, wir leben in einer sehr schwierigen Zeit. Gerade jetzt ist es wichtig, zu feiern – wir brauchen diese Stunden unbeschwerter Lebensfreude, weil nur das uns die Kraft gibt, unser Leben sinnvoll zu gestalten.“

Allerdings wird der Krieg auch beim Stadtfest eine große Rolle spielen: eine Delegation der neuen Partnerstadt Butscha kommt, zudem wird am Samstag um 15 Uhr im Rathaus Bensberg eine Fotoausstellungen zu den Gräueltaten der russischen Besatzer und damit eine großen Spendenaktion gestartet.

Dennoch soll an diesem Wochenende die Freude im Vordergrund stehen. „Beste Unterhaltung für jedes Alter und jeden Geschmack“ verspricht daher Rolf Becker. Damit der große Bedarf am Austausch nach der langen Corona-Pause zu seinem Recht kommt werde es in diesem Jahr besonders viele Verweilzonen geben. Mehr als 100.000 Euro haben die Veranstalter für das Spektakel an Ausgaben vorab stemmen müssen – dank vieler Sponsoren sind alle Angebote kostenlos.

Gar nicht so einfach, einen Überblick zu gewinnen. Aber wir versuchen es mal.

Der Erlebnislauf steht für gute Laune. Auch wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Foto (Archiv): Thomas Merkenich

Freitag: Sport, Musik und „Food“

Zum ersten Mal wird der traditionelle Stadtlauf von zwei Konzerten eingerahmt. Zum Aufwärmen ab 17 Uhr spielt Major 7 – ein durchsetzungskräftiges Ensemble der Musikschule mit fünf Saxophonen und einer Rhythmusgruppe.

Um 18:15 Uhr eröffnet Bürgermeister Frank Stein das Spektakel auf der großen Bühne auf dem Konrad-Adenauer-Platz. Und er wird dann auch um 18:30 Uhr das Startsignal für den Stadtlauf geben. Zum 25. Jubiläum ausnahmsweise von der Rathaustreppe aus.

Ungewöhnliche Route für den Lauf: Es geht vom Rathaus die Laurentiusstraße hoch, durch den Broich zur Odenthaler und Hauptstraße. Am Forum biegt der Lauf links in den Park ein, umrundet die Villa Zanders und geht dann vorbei am Turbokreise über die Gohrsmühle und Poststraße in die Fußgängerzone.

Dann folgt ein großer Schlenker, durch die Grüne Ladenstraße zur Rampe über der Stationsstraße, zur Jakobstraße und Johann-Wilhelm-Lindlar-Straße zur Paffrather Straße und dann wieder hinunter zum Rathaus.

Der Erlebnislauf um 18:30 geht über drei Kilometer, mit bis zu 1000 Läufer:innen. Hier sind in der Regel die Grundschulen und Vereine gut vertreten, die sich auch bei schlechtem Wetter die Laune nicht verderben lassen.

Der Lauf über 10 km startet um 19:30 Uhr und lockt in der Regel auch hochkarätige Läuferinnen und Läufer an. Die Siegerehrung ist für 20:15 Uhr auf der großen Bühne geplant.

Die Moderation liegt beim bewährten Duo Martin Hardenacke und Michael Möller.

Für beide Läufe kann man sich noch anmelden, auf der Stadtlaufseite oder auf der Website der Stadt.

Im Gegensatz zu früher ist damit am Freitag aber noch nicht Schluss – ab 21 Uhr spielt die Band Chantarella ihre bekannten kölschen Hits auf der großen Bühne.

Die Sponsoren und Helfer: Der Stadtlauf wird unterstützt von der Belkaw, der Kreissparkasse Köln, der VR Bank, Lederwaren Bremer, Brillen Potyka, Bürgerhaus Bergischer Löwe, Kreispolizei, DRK, dem Einzelhandel und den Betreiber der Imbiss- und Getränkestände.  Den Lauf organisieren SV Blau-Weiß Hand, Mika Timing, MTB Rhein-Berg und der IG Stadtmitte.

Auch die Foodmeile, die auf dem Konrad-Adenauer-Platz regionale und internationale Spezialitäten und Getränke jeder Art aufbietet, ist schon am Freitag ab 17 Uhr geöffnet. Rundherum soll es sehr viele Sitzgelegenheiten geben.

Samstag: Kultur, Vereine, Konzert

Am Samstag wird über den Marktplatz hinaus auch die ganze Fußgängerzone einbezogen. Rund um den Bergischen Löwen präsentieren sich die Vereine und Initiativen der Stadt, mit vielen Infos und Mitmachangeboten. Das geht vom Torwandschießen über den Flugsimulator des Luftsportvereins bis zur Playmobil-Spielanlage des Eisenbahn-Clubs. Alle Teilnehmer finden Sie in der Dokumention unten.

Auf der großen Bühne läuft ab 12:15 Uhr das Programm des Kulturbüros, mit Auftritten u.a. der Tanzschule Leyer, der Kreativitätsschule oder der TS 79. Dazu Mini-Konzerte mit Teilnehmern der Open Stage, dem Rommerscheider CoryFeen oder Kim Morales.

Das gesamte Bühnenprogramm dokumentieren wir unten.

Öffnungszeiten:
Freitag, 9.9.: 16 bis 24 Uhr
Samstag, 10.9.: 10 bis 24 Uhr
Sonntag, 11.9.: 10 bis 20 Uhr

Die Gastronomie startet gegen 11 Uhr, die Geschäfts sind am Samstag und Sonntag in der Regel von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

In der Fußgängerzone sind u.a. die Kriminalprävention der Polizei und das Kinder-Forscherlabor der Belkaw vertreten, das Linzenich und die Turnerschaft laden zu Fitnessprogrammen ein; zudem gibt es einen Spezialitätenmarkt und einiges mehr.

In der IGP findet ab 18 Uhr ein Städtepartnerschaftskonzert statt, mit dem Orchester der L`Ecole de Musique et d`Art Dramatique, der Egham-Band, eines internationalen Ensembles mit Klängen aus Palästina, des neuen Formats Patchwork sowie den Saitentänzern der Musikschule.

Das Abendprogramm auf der großen Bühne bestreitet die bekannte Kölner Band Lupo.

Sonntag: Wie oben – plus Flohmarkt

Am Sonntag wird das Programm fortgesetzt, erweitert durch einen Flohmarkt auf dem Gohrsmühlen-Platz am Ende der Fußgängerzone. Zudem sind die Geschäfte geöffnet.

Auf der großen Bühne sind neben der Musikschule auch Abordnungen der Partnerstädte vertreten. Als besondere Höhepunkte gelten dabei die Auftritt der Egham-Band aus Runnymede (13:40 Uhr) und die A-capella-Formation North Cape aus Pszczyna (15:00).

North-Cape gibt darüberhinaus um 18:30 Uhr ein Konzert im Rathaus Bensberg.

Kostenlose Zugabe

Auch das gesamte Rahmenprogramm ist kostenfrei. So veranstaltet das Kunstmuseum Villa Zanders am Samstag und Sonntag einen Tag der offenen Tür, mit Führungen durch die brandneue Ausstellung „Bibliomania“, mit dem Kunstlabor und der Artothek.

Sponsoren: Die dreitägige Großveranstaltung mit kostenlosem Live-Programm, Bühnenbau, Licht- und Tontechnik, Moderation, Security und vielem mehr ist nur dank der großzügigen Unterstützung der Sponsoren möglich: Belkaw, Kreissparkasse Köln, VR Bank Bergisch Gladbach-Leverkusen, Brauerei Früh.

Einen Blick hinter die Kulissen des Bergischen Löwens können Kinder am Sonntag um 15 Uhr bei einer Führung werfen, für Erwachsene gibt es einen weiteren Termin um 16 Uhr.

Dokumentation:

Das Bühnenprogramm am Samstag

12.30 Uhr: Eröffnung
12.35 Uhr: Tanzschule Leyer – Tanz
13.05 Uhr: Lucas Wielpütz – Singer-Songwriter
13.35 Uhr: Lia Rose – Songs
13.55 Uhr: Alejandro Camino Naddaf – Songs
14.15 Uhr:  TS 79 Bergisch Gladbach – „Die Tanzmäuse“ und Fit for HipHop
14.45 Uhr: Kreativitätsschule Bergisch Gladbach e.V. – Musik
15.15 Uhr: Kreativitätsschule Bergisch Gladbach e.V. – Tanz
15.30 Uhr: Rommerscheider ChoryFeen
16.00 Uhr: Aikido Schule BG
16.30 Uhr: Kim Morales – Musica Latina
17.00 Uhr: Tanzwerk – HipHop, Jazz Funk, Zumba®, Capoeira
18:30 Uhr Live Open-Air-Konzert mit u.a. Lupo

Das Bühnenprogramm am Sonntag

12.15 Uhr: Eröffnung
12.20 Uhr: Der Fröhliche Kreis –  Historische Tänze 
12.50 Uhr: Städt. Max-Bruch-Musikschule – Jugendblasorchester
13.40 Uhr: Städtepartnerschaft Bergisch Gladbach mit Runnymede und Luton – The Egham Band
14.40 Uhr: TS 79 Bergisch Gladbach e.V. – Turbo Dancers
15.00 Uhr: Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Pszczyna: North Cape
15.30 Uhr: S.V. Blau-Weiß Hand e.V. – „Chapeau Clack“
15.45 Uhr: Städt. Max-Bruch-Musikschule – Breaking Max
16.45 Uhr: Tanzwerk – HipHop, Jazz Funk, Zumba®, Capoeira

Die Egham-Band gibt am Sonntag um 10 Uhr ein Platzkonzert auf der Vereinsmeile.

Die Teilnehmer der Vereinsmeile:

Samstag, 10. SeptemberSonntag, 11. September
• UNICEF – Arbeitsgruppe Bergisch Gladbach
⁢• Stadtverband Eine Welt Bergisch Gladbach e.V.
⁢• Verbraucherzentrale NRW – Beratungsstelle Bergisch Gladbach
⁢• Musik- und KulturFestival GL e.V.
⁢• Sinfonieorchester Bergisch Gladbach e.V. 
⁢• Förderverein des Schulmuseums e.V.
⁢• MiKibU
⁢⁢• Habitat for Humanity Deutschland e.V.
⁢• THEAS Theaterschule & Theater
⁢• Turnerschaft Bergisch Gladbach 1879 e.V.
⁢⁢• Stiftung Il Won
⁢• Round Table 
⁢• Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Ganey Tikva-Bergisch Gladbach e.V.
⁢• Aikido Schule BG
⁢⁢• Kreissportbund RBK
⁢⁢• Kath. Erziehungsberatung e.V. | Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder
⁢• Bergischer Luftsportverein e.V.
⁢• Die Platte e.V.
⁢• einfach gemeinsam e.V. zusammen mit der SHG HörBar, dem Blinden- und Sehbehindertenverein im Reinisch Bergischen Kreises e.V. und der Rheumaliga
⁢⁢• SHG Endo…Was???
⁢• Deutscher Kinderschutzbund RBK e.V.
⁢• AIDS-Hilfe Bergisch Gladbach RBK e.V.
⁢• Eisenbahn-Club Bergisch Gladbach e.V.
• Vereine und Arbeitskreise Städtepartnerschaften zusammen mit der Stadt Bergisch Gladbach
⁢• Stadtverband Eine Welt Bergisch Gladbach e.V.
⁢• Musik- und KulturFestival GL e.V.
⁢• Sinfonieorchester Bergisch Gladbach e.V. 
⁢• Förderverein des Schulmuseums e.V.
⁢• MiKibU
⁢⁢• Habitat for Humanity Deutschland e.V.
⁢• THEAS Theaterschule & Theater
⁢• Turnerschaft Bergisch Gladbach 1879 e.V.
⁢⁢• Freiwilligen-Börse RheinBerg e.V.
⁢• Round Table 
⁢• Städtische Max-Bruch-Musikschule
⁢• Dellanima / Deutsches Rotes Kreuz
⁢• Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Ganey Tikva-Bergisch Gladbach e.V.
⁢⁢⁢• Vespa Club Bergisch Gladbach
⁢⁢• Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder
⁢• Bergischer Luftsportverein e.V.
⁢• Die Kette e.V.
⁢• Die Platte e.V.
⁢• DLRG OG Bergisch Gladbach e.V.
⁢⁢• einfach gemeinsam e.V. zusammen mit der SHG HörBar, dem Blinden- und Sehbehindertenverein im Reinisch Bergischen Kreises e.V. und der Rheumaliga
⁢• Allgemeiner Deutscher Fahrradclub e.V. RheinBerg-Oberberg e.V.
⁢• Deutscher Kinderschutzbund RBK e.V.
⁢• AIDS-Hilfe Bergisch Gladbach RBK e.V.
⁢• Eisenbahn-Club Bergisch Gladbach e.V.
image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

6 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Sehr schade dass um 22.15 Uhr alles vorbei war. Warum lässt man denn nicht noch weiter Musik laufen und bisschen Licht dabei?
    Zumal es ja bis 0 Uhr terminiert war.

  2. Vielleicht hat hier ja jemand eine Info warum sämtliche Stände am Samstag bereits um 22:15 zu gemacht haben.. trotz der Öffnungszeiten bis 24:00 Uhr.. wären sehr enttäuscht. Die Stimmung war trotz des Wetters eigentlich ganz angenehm und ausgelassen. Sehr schade.

  3. Es ist schon erstaunlich, dass man erst ganz unter in dem Beitrag in der Tabelle der teilnehmenden Vereine das Datum der Veranstaltungen findet! Sollte das nicht als erstes genannt werden?
    Gruß Jürgen Lennefer

    1. Sehr geehrter Herr Lennefer, wann das Stadtfest stattfindet, steht im allerersten Satz.