Foto: Feuerwehr GL

Bergisch Gladbach braucht guten Journalismus!

Finden Sie auch? Unterstützen Sie uns.

Wir versorgen Sie zuverlässig mit den relevanten lokalen Nachrichten. Kurz und knapp im Newsletter, ausführlich und opulent bebildert in den Reportagen. Sachlich, unabhängig, konstruktiv.

Das finden Sie gut? Dann unterstützen Sie uns bitte mit einem freiwilligen Beitrag, die Höhe wählen Sie selbst.

Damit werden Sie Mitglied im Freundeskreis und erhalten einige Extras: den Fotokalender, Freitickets, Einladungen zum JazzGLub und anderen Events. Mehr Infos.

Ihr Beitrag ermöglicht es uns, Ihnen einen Weg durch die Informationsflut zu bahnen und Vereinen, Initiativen sowie Einrichtungen eine Plattform zu bieten. Wissen, was läuft!

Nach neuen Informationen der Polizei hatte der 86-jährige Fahrer bereits vor dem schweren Unfall am Donnerstag auf der Odenthaler Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war über den Gehweg gefahren – bevor er frontal mit einem Lieferwagen kollidierte. Der Mann starb noch am Unfallort, der Fahrer des Transportes wurde schwer verletzt.

Aktualisierung 28.10.: Den Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte der 86-jährige Mann vor dem Unfall auf einem Parkplatz vor der Apotheke auf der Odenthaler Straße rangiert und war rückwärts gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen. Dann sei er mit überhöhter Geschwindigkeit über den Gehweg hinweg geradeaus auf die Odenthaler Straße gefahren, dabei noch schneller geworden und nach etwas 150 Metern frontal mit einem Kleintransporter zusammengestoßen.

Zu der Frage, ob der aus Odenthal stammende Mann womöglich aus technischen oder gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte, nimmt die Polizei bislang keine Stellung. Dazu seien weitere Untersuchungen notwendig.

Den Angaben zufolge ereignete sich der Unfall um 15:35 Uhr. Die 87-jährige Ehefrau des Unfallopfers hatte auf dem Beifahrersitz gesessen, sie blieb unverletzt. Der Fahrer des Transportes wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

Foto: Feuerwehr GL

Der ursprüngliche Beitrag vom 27.10.:

Nach Angaben von Feuerwehr und Polizei war der 86-jährige kurz hinter der Kreuzung der Odenthaler Straße zur Rommerscheider Straße / Laurentiusstraße mit einem Transporter zusammengestoßen.

Dabei sei der Senior tödlich verletzt worden, teilte die Polizei am Abend mit. Laut Feuerwehr hatte der Notarzt trotz der eingeleiteten Sofortrettung nur noch den Tod feststellen können.

Der Insasse des Transporters sei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt worden. In einem Auto, das infolge der Kollision auf den Transporter auffuhr, erlitten leichte Verletzungen.

Probleme mit Schaulustigen

Für die Unfallaufnahme war ein Spezialteam der Polizei Köln angefordert worden. Die Sperrung der Straße musste bis etwa 20 Uhr aufrecht erhalten werden.

Der Verkehr in der östlichen Innenstadt stadtauswärts in Richtung Odenthal (und damit auch auf der Schnabelmühle/Hauptstraße) war über Stunden erheblich gestört. Der Autoverkehr Richtung Norden wurde über die Straßen „Am Broich“, Laurentiusstraße und Hornstraße abgeleitet, staute sich aber in alle Richtungen weit zurück.

In ihrer Bilanz weist die Feuerwehr Bergisch Gladbach darauf hin, dass die eigenen Einsatzkräfte und die Polizei „große Mühe“ hatten, zahlreiche Schaulustige von der Einsatzstelle fernzuhalten, die die Rettungsarbeiten und die Unfallstelle fotografieren wollten.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.