An drei Freitagen in Folge haben sich Kinder und Jugendliche gemeinsam mit dem Quartiersmanagement in der KiWo im Wohnpark Bensberg getroffen, um die Vielfalt des Lichts zu entdecken und in verschiedenen Aktionen ihr Umfeld mit Licht zu gestalten. Das Ergebnis waren Laternen, Lichterketten und Lichtgraffiti.

Licht in die dunkle Jahreszeit bringen – dies wollte das Quartiersmanagement für den Wohnpark Bensberg gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen des Wohnparks bei der Aktion „Kommt! Wir machen Licht“. An drei Tagen wurde intensiv gestaltet, gebastelt und gemalt. Die Ergebnisse werden Anfang 2023 auf Leinwände gezogen und in den Hauseingängen der Wohnhäuser im Wohnpark zu sehen sein. 

An drei Freitagen in Folge haben sich Kinder und Jugendliche gemeinsam mit dem Quartiersmanagement in der KiWo im Wohnpark Bensberg getroffen, um die Vielfalt des Lichts zu entdecken und in verschiedenen Aktionen ihr Umfeld mit Licht zu gestalten – und das ohne erhöhten Energieverbrauch.

Am Freitag, den 11. November wurden, passend zum St. Martins Tag, Laternen zusammen gestaltet. Am darauffolgenden Freitag, den 18. November wurden Lichterketten gebastelt. Als großen Abschluss wurden am Freitag, den 25. November Lichtgraffitis zusammen gemalt. 

Besonders die Lichtgraffitis fanden die Kinder und Jugendlichen spannend: Lichtgraffitis sind keine Malereien auf Wänden, sondern Licht, das durch Langzeitbelichtung von der Fotokamera aufgezeichnet und sichtbar gemacht wird. Sobald die Kamera ausgelöst wird und das Foto aufgezeichnet, können verschiedene Lichter, Taschenlampen, Leuchtkugeln etc. bei Dunkelheit bewegt werden. Die Kamera zeichnet nur das Licht auf und das Ergebnis wirkt wie ein in die Luft gemaltes Graffiti.

„Die Jugendlichen konnten mit den Bildern Geschichten erzählen und in Interaktion mit ihrer Umgebung im öffentlichen Raum kreativ werden. Alltägliche Dinge, Orte, der Wohnpark, ihre Heimat, aber auch Gegenstände wurden in neues Licht gerückt und haben neue Aufmerksamkeit erfahren“, erklärt Corinna Joppien, Quartiersmanagerin für den Wohnpark Bensberg.

Auch das Basteln der Lichterketten hat große Begeisterung bei den Kindern und Jugendlichen ausgelöst: Die Teilnehmenden haben je 10 kleine Pappbecher bemalt und gestaltet, die dann zu den Leuchtschirmen der Lichterketten wurden. Die Nachfrage war dabei so groß, dass nochmals Lichterketten nachbestellt werden mussten, um die große Anzahl der bemalten Schirme nutzen zu können. 

Insgesamt haben 35 Kinder und Jugendliche bei den Lichttagen teilgenommen.  Die Lichttage im Wohnpark Bensberg wurden fotographisch dokumentiert – Die schönsten Bilder sollen im Frühjahr 2023 in einer Ausstellung in der KiWo zu sehen sein. Zum genauen Termin wird zeitnah informiert.

Info zum Quartiersmanagement

Das Quartiersmanagement für den Wohnpark Bensberg ist eine Maßnahme des Integrierten Handlungskonzeptes (InHK) Bensberg. Alle Infos zum Quartiersmanagement und zum gesamten InHK Bensberg gibt es auf der Website der Stadt.

Das Quartiersmanagement kann immer mittwochs in einer offenen Sprechstunde in der KiWo, Reginharstraße 40, zwischen 9.30 und 11 Uhr besucht werden. Darüber hinaus steht das Quartiersmanagement unter der Mail Adresse bensberg@stadt-handel.de für alle Fragen rund um den Wohnpark oder zu den Lichttagen zur Verfügung.

image_pdfPDFimage_printDrucken

Pressestelle Stadt BGL

Hier werden offizielle Pressemitteilungen der Stadtverwaltung veröffentlicht. Sie geben nicht die Meinung des unabhängigen Bürgerportals iGL wieder.

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.