Kunst im Wald sorgt für Aufregung
Gute Kunst bewirkt etwas. Nach diesem Kriterium hat die noch unbekannte 58-Jährige aus Schildgen mit ihrer Aktion richtig gute Kunst gemacht. Sie hatte 13 Kunstobjekte in den letzten Wochen zur freien Verfügung in dem Waldstück abgestellt. „Wer Freude an diesen Stücken hat, hätte sie durchaus mitnehmen – oder auch dort belassen können,“ wird sie jetzt von der Polizei zitiert. Doch aufgefallen waren die Objekte vor allem der Polizei, die Diebesgut witterte und die Objekte mitnahm. Nur zufällig fielen einem Beamten ähnliche Objekte in einem Vorgarten in Schildgen auf – und der Fall konnte aufgeklärt werden.
Quellen:Polizei, RP, KSTA

Unabhängige Wähler wollen Vergangenheit hinter sich lassen
Als „Unabhängige Wählergemeinschaft – Bürger für Bürger“ (UWG / BfB) waren sie bei der Kommunalwahl angetreten und hatten drei Mandate im Stadtrat gwonnen. Bereits vor der Wahl hatte der Verein eine personelle Erneuerung hinter sich gebracht, jetzt wurde auch ein neuer, einprägsamere Name gefunden:  Freie Wähler (FW) Rhein-Berg. Das berichtet Fraktionschef  Henning Rehse.
Quelle: KSTA, BLZ

Campus Memoriae stößt auf Vorbehalte und finanzielle Hürden
Damit die schönen alten Grabsteine auf dem St. Laurentiusfriedhof nicht verfallen setzen sich unter anderem Karl Hubert Hagen, Vorsitzender des Bergisch Gladbacher Verschönerungsvereins, sein Vize Franz Heinrich Krey, Bestatter Fritz Roth und Werner Gödderz dafür ein, dass ein „Campus memoriae“ (Ort der Erinnerung) eingerichtet wird. Das gibt es zwar in Bensberg schon, doch gibt es hier grundsätzliche Einwände und vor allem Probleme.
Quelle: KSTA
Weitere Informationen:
Zwist um Feld der Erinnerung, BLZ vom 21.8.2010

Taxifahrer regen sich auf – über Toiletten und Verkehrsführung
Die Taxifahrer sind mit der Situation am Bahnhof nicht zufrieden. Zum einen fehlt ihnen ein Zugang zu den Toiletten, vor allem abends. Richtig gefährlich finden sie aber die Verkehrsführung am Busbahnhof, die ausgesprochen gefährlich sein. Und auch am Bensberger Taxistand komme es immer wieder zu lebensgefährlichen Situationen.
Quelle: BLZ

Bergisch Köpfe

  • Walter Löffelsender steht für eine ganze Familie von Autoverrückten – die unter dem Namen Motul nicht nur Rennen fuhren, sondern die Rennautos auch produzierten, in Bergisch Gladbach. Horst Breiler stellt die Motorsportlegende in der BLZ vor.
  • Der Bensberger Fotograf Markus Bollen stellt in der Gemeinschaftsausstellung mit Klaus Hansen, Renate Schmidt und Gisela Schwarz „Natur pur“ im Atelierhaus24 / Technologiepark Moitzfeld aus, KSTA

Weitere Berichte

  • Wie es in der Großen Dhünntalsperre aussieht hat der KSTA erkundet
  • Der Hausherr der Dhünntalsperre: Zur langen Geschichte des Wupperverbandes, BLZ
  • Das gesamte Programm zum Spektakel “unverDHÜNNt” an diesem Wochenende
  • Das Gelände der ehemaligen Papierfabrik Wachendorff kann man sich am Sonntag, dem Tag der Strunde, anschauen, KSTA
  • Mountainbike-Fahrer aus Bergisch Gladbach in Heppenheim schwer verunglückt, Echo
  • Gegen Herne will der SV 09 punkten – und vom Tabellenende weg kommen. KSTA
  • Was die U23 des SV 09 in Porz erwartet. KSTA
  • Was beim Stadtfest vom 10. bis 12.9. alles geboten wird, KSTA

Aktualisierung: Was der Tag bringt

Diese Presseschau gibt den Stand am Morgen wieder. Tagsüber kommen laufend Nachrichten herein. Die greifen wir in unserem Twitterkanal i_GL auf – doch das ist etwas für Spezialisten. Aber ab sofort können Sie die Kurznachrichten hier bequem verfolgen. Falls Sie die Presseschau schon morgens lesen lohnt es sich also, im Laufe des Tages noch mal vorbei zu schauen. Falls Sie selbst twittern und ihre Meldungen hier erscheinen lassen wollen: markieren Sie ihre Tweets mit #gl1. Das reicht.



Zur Erklärung:

  • Alle Meldungen in umgekehrt chronologischer Reihenfolge, die aktuellsten ganz oben.
  • Automatische Aktualisierung alle 15 Minuten. Wenn Sie mit der Maus über den Kasten fahren erscheint rechts ein Schieberegler, man kann auch mit den Pfeiltasten nach unten scrollen.
  • RT steht für ReTweet ( Meldungen, die nur weitergeleitet wurden), hinter @ folgt der Absender. “RT @ksta_rbo” steht also für eine Meldung des KSTA, die aufgegriffen und an die eigenen Leser weitergeleitet wurde.

Sie wollen mehr über Twitter wissen?
Wie funktioniert das hier? Was ist eigentlich Twitter? Was bringt mir das?

PDFDrucken

Redaktion

des Bürgerportals. Kontakt: info@in-gl.de

Reden Sie mit, geben Sie einen Kommentar ab

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.